Superuser

Autor Thema: Xming  (Gelesen 4387 mal)

Offline Thomas W.

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 1375
  • This is where I start to have fun...
    • Profil anzeigen
Xming
« am: 12. Mai 2009, 13:26:26 »
damit ich den "Irix 4 auf der Indigo2" Thread nicht hijacke...

wie funktioniert denn dieses Xming ???

Auf den Screenshots in diesem Thread http://www.mood-indigo.org/index.php/topic,4729.0.html sieht es doch ganz so aus, als wäre die SGI von einem Windoof-PC aus "ferngesteuert"

Wäre eine feine Sache bei der Origin200 oder der Onyx2... da kann man bequem abseits der Lärmquelle hocken  ;D


mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Xming
« am: 12. Mai 2009, 13:26:26 »

oreissig

  • Gast
Re: Xming
« Antwort #1 am: 12. Mai 2009, 13:34:18 »
c&p aus dem alten Thread ;)

wie funktioniert denn dieses Xming (auf deinen Screenshots zu sehen)  ???

Sieht doch ganz so aus, als hättest Du die SGI von einem Windoof-PC aus "ferngesteuert"

Wäre eine feine Sache bei der Origin200 oder der Onyx2... da kann man bequem abseits der Lärmquelle hocken  ;D
naja, eigentlich ist es kein fernsteuern wie bei VNC, sondern eine echte eigene Anmeldung
funktioniert mit bordmitteln, einfach Xlaunch starten und eine Session mit XDMCP auf die SGI-Kiste starten. Afaik muss man dafür vorher nochwas in der config ändern, siehe http://www.nekochan.net/wiki/index.php/Headless_desktop (obs auch ohne geht oder was da passiert weiß ich nich, habs immer so gemacht wie dort beschrieben)
Ich brauchs halt für meine Indigo², weil die keine Graka hat (hab sie mit nem passenden RS422-RS232-Kabel gekauft :D)

jobeh

  • Gast
Re: Xming
« Antwort #2 am: 12. Mai 2009, 19:50:01 »
Ich habe das immer ueber SSH gemacht. Das musste nur im sshd freigeschaltet werden und gut wars.

Gruss
Joerg

oreissig

  • Gast
Re: Xming
« Antwort #3 am: 12. Mai 2009, 20:33:23 »
Ich habe das immer ueber SSH gemacht. Das musste nur im sshd freigeschaltet werden und gut wars.
mit SSH gehts aber afaik nur für einzelne Programme, das gibt nicht den gesamten Desktop frei
außerdem ists innerhalb des LANs insbesondere für ältere Kisten ne ziemliche Belastung alles zu verschlüsseln
übers internet hingegen ist das ne coole, sichere und einfache Möglichkeit =)

landy

  • Gast
Re: Xming
« Antwort #4 am: 12. Mai 2009, 23:20:20 »
naja, eigentlich ist es kein fernsteuern wie bei VNC, sondern eine echte eigene Anmeldung
funktioniert mit bordmitteln, einfach Xlaunch starten und eine Session mit XDMCP auf die SGI-Kiste starten. Afaik muss man dafür vorher nochwas in der config ändern, siehe http://www.nekochan.net/wiki/index.php/Headless_desktop (obs auch ohne geht oder was da passiert weiß ich nich, habs immer so gemacht wie dort beschrieben)
Ich brauchs halt für meine Indigo², weil die keine Graka hat (hab sie mit nem passenden RS422-RS232-Kabel gekauft :D)
Das ist natürlich EINE schöne Möglichkeit. Die andere ist im sshd gleich das DISPLAY des passenden "Clients" über den man sich einloggt anzugeben. Dann kommt das Fenster direkt auf dem Client hoch. Ich verwende das XMING sehr oft - nicht nur mit meinen SGIs.

Grüße,
Michael

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: Xming
« Antwort #4 am: 12. Mai 2009, 23:20:20 »

Offline Ebbi

  • Mood Administrator
  • Mood Master
  • *****
  • Beiträge: 376
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: Xming
« Antwort #5 am: 13. Mai 2009, 09:52:39 »
Interessant finde ich den Abschnitt zum Thema "Lizenz":  ::)
http://de.wikipedia.org/wiki/Xming

oreissig

  • Gast
Re: Xming
« Antwort #6 am: 13. Mai 2009, 10:23:07 »
Interessant finde ich den Abschnitt zum Thema "Lizenz":  ::)
http://de.wikipedia.org/wiki/Xming
ja, Xming ist leider nich so wirklich dolle frei, aber zumindest ists "freeware" und halbwegs aktuell.
Die meisten anderen X-Server für Windows sind entweder kommerziell (Exceed), ziemlich alt (Xdeep oder so hieß der) oder mit erheblichem overhead verbunden (Cygwin-Umgebung)