Superuser

Autor Thema: Aufwaendige 3D Grafik  (Gelesen 4010 mal)

Duesentrieb

  • Gast
Aufwaendige 3D Grafik
« am: 29. September 2008, 19:38:16 »
Hallo Zusammen

Fuer ein Architektur-Projekt muss ich aufwaendige 3D Grafik-Berechnungen (Boolean) an Mesh-Objekten erstellen. Jedes Objekt hat ca. 20'000'000 Punkte und es koennen bis 200 verschiedene Objekte in einer Zeichnung vorkommen.

Meine Wuensche:
Betriebssystem: Linux
3D Software: Blender

Meine Fragen:
a) Kann mit dieser Datenmenge ueberhaupt gearbeitet werden?
b) Was fuer Hardware brauch ich?
c) In was fuer einer Preisregion wird das liegen?

Ich danke euch schon jetzt fuer eure Anworten.

Herzlichst, Duesentrieb

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Aufwaendige 3D Grafik
« am: 29. September 2008, 19:38:16 »

Offline Nur_so_einer

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Aufwaendige 3D Grafik
« Antwort #1 am: 29. September 2008, 19:55:02 »
a) Ja.
b) Naja, für sowas großen würde ich dir empfehlen nen paar 9Ghz Rechner zu besorgen, und mit OpenMosix ein Cluster zu bilden. Denn SGIs benutzten heutztage auch ATI oder nvidia Grafikkarten(siehe Altix manuals), und somit kommst du sozi auf die selbe Leistung, denn CPU + RAM werden überwiegend zum Rendern, aber nicht für das auf dem Bildschirmanzeigen(Realtimevisualisierung) benötigt... Wenn das Geld da ist, dann in jede Clusternode noch eine(mehere) Nvidia Tesla GPUs, sowie mehrere gegenseitig kompatible PCI Grakas rein.  Oder ne Cray CX1 für 20.000€ aufwärts...

Duesentrieb

  • Gast
Re: Aufwaendige 3D Grafik
« Antwort #2 am: 29. September 2008, 20:36:28 »
>> Naja, für sowas großen würde ich dir empfehlen nen paar 9Ghz Rechner zu besorgen
9GHz?? Gibt's das? Ist das von sgi? Hast Du da eine Modell-Nummer?

Bin auch auf die Idee eines Clusters gekommen.
OpenMatrix scheint geschlossen zu sein. Soll ich mir PVMPOV mal anschauen?