Autor Thema: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung  (Gelesen 15718 mal)

Hanussen

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #30 am: 15. April 2004, 23:52:30 »

Zitat

PS: Wenn ich so eine süsse Tochter wie Du hätte glaube ich ständen hier nicht so viele Rechner ;)


Kommt alles auf die Frau drauf an, mit schönen Frauen kann man auch einiges kompensieren,...

Ich gehöre übrigens zu Autofahrer Typ A die mit 1,6 Liter rumzuckeln (müssen). Mein Gezuckels hat mich aber mit genau einem kmh vorm idiotentest gerettet (grrrrrrrrrrrr ich könnt mich immer noch aufregen)

Michael, was ist das blaue neben dem Tisch ? Ne Sun Blade ?

MfG Hanussen

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #30 am: 15. April 2004, 23:52:30 »

SmellyCat

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #31 am: 16. April 2004, 00:03:40 »
Ich darf doch... ist eine Origin 200 und ich glaube es ist eine der beiden die nun bei mir im Keller stehen ;)

Michael hat irgendwo hier mal ein Foto seiner Frau, seiner kleinen und von sich gepostet... such mal und mach Dir selber ein Bild.

Ich kommentiere die Frauen von Freunden und Bekannten nicht, weder in die eine oder andere Richtung, kann böse in die Hose gehen *g*

bye
Mats

tg_it

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #32 am: 16. April 2004, 12:50:53 »

Zitat

Nr. 2 sind die tiefergelegten 3er und Kadetts (der 3er für Arme) und Golf's - die können sich nichts grosses leisten daher motzen sie kleines auf, die kompensieren wirklich was (die Annmachsrpüche lauten bei dieser Spezies meist "Willste ma mein Auto sehen"?)


puh da hab ich noch mal glück gehabt das mein 3er nicht tiefergelegt ist. nur woher nimmst du die frechheit zu behaupten das ein kadett ein 3er für arme ist? du willst das doch wohl nicht ernsthaft in irgendeiner weise vergleichen wollen. ;) ;D so ein auto kauft man sich nicht für die holde weiblichkeit sonder eher aus freude am fahren.  ;D

SmellyCat

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #33 am: 16. April 2004, 13:14:32 »
das "3er für arme" bezog sich auf getunte Modelle... nicht auf "normale" Versionen.

Aber ich bin in dieser Beziehung ohnehin heikel: Ich finde so gut wie alle deutschen Autos hässlich, überteuert und schrottig *g*

...ich suche wie bei Computern nicht das beste/schnellste/teuerste sondern das aussergewöhnliche, also ein Golf, PAssat, A4, A6, 3er BMW etc käme für mich nie in Frage ;D

Traumauto: '54er Corvette in rot/weiss ;)
realistisches Traumauto: GMC Yukon
wahrscheinliches neues Auto: Ford Mondeo (ja ich weiss ist auch nicht besser als ein Passat etc. ist aber eher eine Vernuftentscheidung denn eine des Herzens)
...eine Entscheidung des Herzens würde wohl bei einem MG ZT-T oder einem Saab 9-5 enden ;D

bye
Mats
« Letzte Änderung: 16. April 2004, 13:15:20 von SmellyCat »

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #34 am: 16. April 2004, 23:11:20 »
Render' Dir doch einen!  ;D ;D ;D
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

SmellyCat

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #35 am: 16. April 2004, 23:31:31 »
Wäre ne Lösung denn das Problem ist bei uns hauptsächlich dass wir kaum Händler in der Nähe haben, ausser von den Standardmarken wie Fiat, VW, Ford etc

Muss ich mir dann nur noch ausdrucken und darauf zur Arbeits rutschen ;)

Wobei - heute ca um 14:00 Uhr fuhr ich in die Nähe von Ampfing, das heisst ca 10 km A94 (mei wäre ich froh würden die Deppen in Bonn endlich grünes Licht für die Fertigstellung geben, zwischen Passau und München) und knapp 40 km auf der B12, das hin und zurück am Freitag.
Ich weiss nicht wo sich die LKWs und die Irren die Woche über verstecken aber am Freitag Mittag haben sie die B12 scheinbar zu ihrem Vereinshaus auserkohren. *arg* echt der Hammer.
Die Stecke ist so schön (Landschaftlich) und stellenweise sehr übersichtlich, sprich man kann prima und gemütlich überholen; gut und entspannt zwischen 100 und 120 (kein Polizist aus Bayern hier oder? Gut! *g*) fahren. Aber nein, es gibt ja noch die "Springer" die "Drängler" die "Enten" und die total bekloppten...
Ich hatte heute über die halbe Strecke einen weissen Golf (ein 2er nehme ich an) hinter mir, ich habe nie die Autonummer gesehen, so dicht fuhr er auf. Dann - an einem Berg wo die B12 2 spurig wird versuchte er zu überholen (ich betete dass er es schaffte - dann wäre ich ihn los). Hätte ich mich nicht auf 80 - 90 km/h zurück fallen lassen wäre es ihm nicht gelungen. Das sind die besten, mit einem 60 PS Karren meinen sie hätten einen Ferrari unterm Ar###

Wirklich - Autofahren könnte so entspannend bei uns sein, würden die anderen Rücksicht nehmen, aber nein... ich wette die Deppen die auf der Autobahn ausschreren ohne in den Rückspiegel zu sehen (von 190 auf 120 runterzubremsen weil ein Corsa meint noch vor mir nen LKW überholen zu müssen ist nicht witzig :( ) und so dicht auffahren dass sie näher als mein Beifahrer bei mir sind, sind die, die am ärgsten schimpfen tut es jemand bei ihnen... nein nein nein, bei uns verkommen die Strassen (vor allem am Freitag) fast zu einem Schlachtfeld.

Michael mit seinen gut 60 km jeden Tag 2mal tut mir echt leid, vor allem im Sommer gegen Abend muss es der Horror sein, ich bewundere ihn wirklich, ich wäre schon längst zum passionierten Zugfahrer an seiner Stelle geworden...

bye
Mats
« Letzte Änderung: 16. April 2004, 23:46:02 von SmellyCat »

msunix

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #36 am: 17. April 2004, 01:06:50 »
@Mats:

<grrrrr> Erst BMW als hässlich, überteuert und schrottig bezeichnen... und dann ausgerechnet einen Ford Mondeo als Wunschauto angeben... dzdzdzdz...  >:(



---> iiigittt!!  :o



---> schööön!!  :D

Zur B12: Ja, zur Hauptverkehszit is die Straße wirklich der Horror, wobei Du Dich ja in Burghausen wirkich nicht beschweren brauchst! Der mit Abstand schlimmste Abschnitt ist vom Autobahnende bei Forstern bis hinter Hohenlinden!
Aber wenn man etwas antizyklisch fährt (z.B. fahre ich morgens spätestens um 5 Uhr hier weg, wenns später wird kann man sich vor Lastwagen nicht mehr retten und steht vor München unweigerlich im Stau.)
Ich bin früher jahrelang mit dem Zug gefahren - glaub mir das machst Du nicht länger freiwillig wenn Du nicht unbedingt musst. Schon wenn die Züge zufällig mal planmäßig fahren bräuchte ich damit zu meiner Arbeitsstelle im Münchner Norden mindestens doppelt so lange. Da die Bahn nach Mühldorf aber chronisch Verspätungen hat und auch sonst regelmäßig die tollsten Sachen passieren (ein Klassiker is z.B. ein Oberleitungsschaden zwischen München Ost und Markt Schwaben wo man dann geschlagene drei Stunden irgendwo in der Pampa auf der Stelle steht) ist diese Bahnverbindung wirklich nur Abenteurern mit viel Freizeit zu empfehlen. Ausserdem wäre die Monatskarte bei dem Verein inzwischen fast teurer als der Eigenanteil für das Firmenauto da oben...

Servus,
  Michael

SmellyCat

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #37 am: 17. April 2004, 02:46:23 »
Hallo,

Dein BMW sieht aus wie ein Open/Ford/Nissan/Audi/VW - ist doch langweilig immer das selbe auf den Strassen zu sehen, zudem habe ich nicht vor x 1000 EUR für "das selbe" in den Wind zu blassen nur um BMW auf der Haube zu haben (weiss besseres mit meinem Geld anzufangen)... die meisten neueren Autos sehen wie abgelutscht und ausgespuckt aus.

Ein Auto muss fahren, ABS, Servo, Klima und min 140 PS haben dann bin ich happy... ich brauch keine P_enisverlängerung in Stahl (sage nicht dass Dein 3er sowas ist) und was teures kann sich jeder leisten der 300 EUR im Monat übrig hat - zahlt er eben 8 Jahre ab (meinethalben ein GT 3 - ist kein Problem)

Wenn ich entscheiden könnte wie ich wollte hätte ich etwas aussergewöhnliches, nichts teures, wie eine 2CV o. s. ä. Es geht mir um Charakter (bei Frauen wie bei Autos) und das hat Dein BMW (der Mondeo ebenso wenig) nicht in meinen Augen. Da ich aber nur sehr weniger Händler und schon gar keinen Saab/MG in der Nähe habe muss ich mit dem Kopf und nicht mit dem Herzen entscheiden... also Ford, Toyota oder Volvo... bei den anderen Vertretungen sind die Werstätten Mist oder die Konzerne bauen keine Autos wie ich sie will (Fiat z. B.)

Ein BMW 330d Kombi kostet so viel wie 2 Toyota Avensis... also warum soll ich einen BMW kaufen? Ein Auto ist ein Fortbewegungsmittel und basta, sagt mein Hirn - mein Herz trauert immer noch dem da nach (vor ca 4 Jahren verkauft)






Mein kleiner Pini, mein kleiner Maranello *schnief* - weg... so jetzt habt ihr es geschafft, ich bin deprimiert, ich geh ins Bett für heute reicht's ;)

bye
Mats

PS: Geht alles nicht so sehr gegen Dich Michi, ich weiss warum Du nen BMW fährst und es macht auch irgendwie Sinn, nur wäre halt nie mein Auto, Geschmackssache.
« Letzte Änderung: 17. April 2004, 04:28:56 von SmellyCat »

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #38 am: 17. April 2004, 06:54:17 »
Bin ich jetzt dran mit Autozeigen?

Kein Witz, keine Bilder aus dem Internet, das ist meiner! allerdings ist er grad nicht so schön wie auf den Bildern, sondern auf mehrere Garagen und Kisten verteilt, also  nicht wirklich zur Kompensation irgendwelcher "Unzulänglichkeiten" ;) zu gebrauchen..







Das ist wirklich ein Kuriosum unter den Autos: Heckmotor mit Luftkühlung, Heckantrieb und Lenkrad-Schaltung (Maximum an Umlenkpunkten!), V8 mit einzeln aufgesetzten Zylindern, Motor hängt hinter der Achse - das Getriebe davor (ein paar lächerliche  Schrauben und die Antriebe halten das ganze im Gleichgewicht und am Rahmen), hat vorn 'ne durchgehende Sitzbank aber eine geteilte Heckscheibe. 105 PS aus 2,5 Liter (!) bewegen 1-einhalb Tonnen auf 160km/h. Sowas konnte man nur im Osten bauen ;D

Is' irgendwie ein ganz anderes Thema geworden..
GuteNacht (sehe eben auf die Uhr)
« Letzte Änderung: 16. Mai 2004, 22:32:41 von Mr._Libelle »
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

SmellyCat

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #39 am: 17. April 2004, 16:08:49 »
Wau! Coole Karre... ist n alter was bitte?
Die alten russichen Bonzenkarren sind einfach heiss, n Freund hatte mal nen fetten Wartburg auch so was in Deine Richtung hatte aber weniger PS, machte viel Krach und stank bestialisch.

Aber das sind die besten... vieeeeel Hubraum und wenig PS ;)

Auch noch genial ist der erste Mustang aus den 60ern mit knapp 100 PS auch um die 2 - 3 l Hubraum und iirc 3 Gängen (oder waren es nur 2? ;) )

bye
Mats

marty

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #40 am: 17. April 2004, 18:56:28 »
der Wartburg wurde meines Wissens nach in Eisenach gebaut (heute baut Opel da den Corsa)

da dies hier anscheinend der neue Autothread wird, werde ich am Donnerstag auch mal zwei Fotos von meinen neuen reinstellen (der alte Grüne aus dem anderen Thread ist nicht mehr)

marty

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #41 am: 18. April 2004, 03:59:35 »
Es ist *aufklär*  ein Tatra 603, Baujahr 1975, das Design stammt aber noch aus der Mitte der 50er Jahre - und es ist ein Tscheche, häufig als Staatskarosse und Ministerauto gebraucht, man nennt aber auch die Staatssicherheit als Abnehmer. Die Herkunft meines Schätzchens ist unklar, der erste FZ-Brief wurde in den 80ern an eine Privatperson ausgestellt, die war definitiv nicht der erste Halter  ;D

Über Ostautos kann ich Euch mehr erzählen, wenn Ihr wollt, beispielsweise die strenge Teilung in Autofahrer-Kasten: die Trabant-, Skoda- , Wartburg- und Lada-Fahrer, noch exclusiver waren die, die der VW- oder Citroen-Kaste angehörten und obendrüber gabs dann nur noch ganz Wenige; und man blieb auch immer unter sich, geheiratet wurde nur standesgemäß.. (blabla)

Ach.. unsere Welt war so schön einfach  ;)
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #42 am: 15. Mai 2004, 05:38:36 »
Zitat

Aber auch wenn das Ding noch so genial ist - Dinge der Vernunft wie Strom- und Platzverbrauch, sowie der Lärm den die Kiste macht schrecken sogar mich davon ab das Teil zu behalten.


naja, es soll ja so gestoerte geben die sich sowas als workstation neben den
schreibtisch stellen...  8)

ulenz

  • Gast
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #43 am: 15. Mai 2004, 10:56:32 »
Es ist der Gesang der Elektronen meiner "mächtigen Maschinen" (zur Zeit Octane und Personal Iris), die mir das Herz erfreuen, während sie die Geheimnisse des Universums berechnen. :-*

Nur meine Frau beschwert sich über den angeblichen Lärm aus dem Arbeitszimmer. Ich weiß gar nicht, wovon sie redet. ;D

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Meine ungewöhnlichste SGI-Anwendung
« Antwort #44 am: 15. Mai 2004, 10:59:48 »
Zitat

Es ist der Gesang der Elektronen meiner "mächtigen Maschinen" (zur Zeit Octane und Personal Iris), die mir das Herz erfreuen, während sie die Geheimnisse des Universums berechnen. :-*

Nur meine Frau beschwert sich über den angeblichen Lärm aus dem Arbeitszimmer. Ich weiß gar nicht, wovon sie redet. ;D


hehe, hier war nicht von workstations die rede.
hast du schon mal ein sgi-rack 'live'  gehoert?
« Letzte Änderung: 15. Mai 2004, 11:03:14 von foetz »