Superuser

Autor Thema: maddog hall  (Gelesen 5985 mal)

b.bukowski

  • Gast
maddog hall
« am: 09. November 2002, 00:52:49 »
Hallo,

ich habe mich gerade mit Maddog Hall unterhalten, der unter anderem auch für sgi arbeitet. Ich habe ihm erzählt, das es eine
wachsende Comunity rund um SGI Produkte gibt und das wir Probleme mit Lizenzen, Support usw haben.
Wenn wir eine Email an ihn schreiben in der steht was wir so brauchen, wer wir sind  und warum das auch gut für SGI ist,
wird er das bei den entsprechenden Leuten zur sprache bringen.

Das ganze dann an maddog@li.org

Mitein wenig Glück ändert sich dann tatsächlich etwas.

Boris
« Letzte Änderung: 09. November 2002, 01:04:41 von b.bukowski »

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

maddog hall
« am: 09. November 2002, 00:52:49 »

SmellyCat

  • Gast
Re: maddog hallo
« Antwort #1 am: 09. November 2002, 00:56:27 »
...hmmm ich weiss nicht, sind wir so wichtig in den Augen von SGI?

Offline Thomas W.

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 1367
  • This is where I start to have fun...
    • Profil anzeigen
Re: maddog hallo
« Antwort #2 am: 09. November 2002, 01:00:53 »
[verschämt]
Müsste ich Maddog Hall kennen???
[/verschämt]

SmellyCat

  • Gast
Re: maddog hallo
« Antwort #3 am: 09. November 2002, 01:06:49 »
Die Idee schwebte mir auch im Kopf rum (nb: Maddog ist soweit ich weiss ein Linux Guru und mit DER Kerl neben Linus Torwald - er arbeitet wie er im Silicon Vally, er ist ziehmlich volumiös und hat einen Vollbart - er sieht ein wenig aus wie der Weihnachtsmann er sollte etwa auf die 35 - 40 zusteuern... wenn wir von dem selben reden den ich meine)

Ob es was bringt sei dahingestellt... aber probieren geht über studieren.

Verfasse jemand einen Brief in dt. poste ihn hier und dann werden wir auf die Kritik eingehen...

Meinetwegen verfasse ich das Ding auch gerne und übersetzte es am Ende nur ich bin nicht gar so sehr mit der Problematik vertraut. Ich weiss worum es geht aber mir gehen die Einzelheiten ab, evtl. wäre für diese Aufgabe ein andere besser geeignet.
« Letzte Änderung: 09. November 2002, 01:08:11 von SmellyCat »

b.bukowski

  • Gast
Re: maddog hallo
« Antwort #4 am: 09. November 2002, 01:09:03 »
Zitat


Müsste ich Maddog Hall kennen???


Nein mußt du nicht ;^)

Hier von seiner Visitenkarte:

Jon A. Hall

President and Executive Director
Linux International


Bin auf Lisa2002, Larry Wall rennt hier auch rum.

Boris
« Letzte Änderung: 09. November 2002, 01:10:47 von SmellyCat »

SmellyCat

  • Gast
Re: maddog hallo
« Antwort #5 am: 09. November 2002, 01:13:50 »
Zitat
bin auf Lisa2002, Larry Wall rennt hier auch rum.

Wenn Du Linus triffst besorg mir ein Autogramm ;D

Offline FP

  • Mood Junior
  • **
  • Beiträge: 72
  • Ich mag keine Signaturen!
    • Profil anzeigen
Re: maddog hall
« Antwort #6 am: 09. November 2002, 01:14:13 »
Na ja, immerhin gibt es hier ja wohl auch einige 'Studenten', die irgendwann mal an solchen Rechnern gerne arbeiten würden, und zumindest in dem Institut wo ich zur Zeit was mache leben nur noch einige wenige Blades ( immerhin, gibt dann einmal pro Jahr günstig ne Neue, daß die Dinger nicht aussterben) ... da sich Win zu sehr durchsetzt, und so kann ein wenig support nicht schaden, daß sich so Leute, die mal mit Konstruktion & Entwicklung / Simulationen ... auch mit Irix zurechtfinden  ohne erst angelernt zu werden .und nicht der Meining sind, Win sei ne Universallösung. Gibt mir ja schon zu denken, daß viele Leute nichts mehr mit ner Kommandozeile anfangen können.

SmellyCat

  • Gast
Re: maddog hall
« Antwort #7 am: 09. November 2002, 01:32:02 »
man sollte u. a. auf folgendes hinweisen (wie ich Christoph kenne tippt er schon fleissig an der Mail)

  • User wie wir machen u. a. Irix bei Privatleuten bekannt
  • wir machen es attraktiv für Privatleute da wir Hilfestellung geben
  • wir "erziehen" neue SGI USer die Firmen und Chef's erklären könne warum eine SGI eben was gutes ist
  • Privatleute entwickeln und porterien Apps für Irix die jedem weiterhelfen
  • durch unkonventionelle Problemlösugnen ersparen wir Unternehmen evlt. Kosten die unsere Ideen vielleicht umsetzen

Bekommen wir zumindest die Fixes und Updates nicht umsonst kopieren wir sie illegal oder lassen es ganz bleiben - Geld kann man mit uns ohnehin nicht verdienen.

Das Portieren etc. kann nur gehen bekommen wir kostenlose Updates um wirklcih effektiv sein zu können.

ergo: SGI kann und wird mit uns kein Geld verdienen, User wie wir waren es die die bash entwichelten, Sylpheed und irc realisierten - User wie wir sind es die GnuPG entwickelten etc. - das alles wäre nicht u. a. ohne ein frei verfügbares OS möglich gewesen weitergehen wäre es nicht möglich es dann auf ein OS zu portieren dass x-tausend EUR kostet. So müsste es SGI selber machen und Geld dafür ausgeben.

Es ist ein ständiges Geben und nehmen - wir bekommen Updates umsonst und SGI drückt ein Auge zu beim "Raubkopieren" dafür können sie - besser Profiuser - von bash etc. profitieren. So hat jeder was, SGI kann die Vorzüge von Linux und Gnu ohne aufwand in Irix einbeziehen und wir haben ein gutes OS und eine nette Maschine.

Man kann zusammenfassen: ohne Freaks wie uns wäre Irix weniger nutzbar für normale Aufgaben und in vielen Bereichen nicht so kompfortabel wie es ist:

  • kein bash
  • kein Scanner Support
  • nach dem Wegfall von Photoshop und dem freien Ersatz Gimp keine 2D Grafik Manipulation im gehoben Bereich
  • keine MP3 Unterstützung
  • keine PNG Unterstüzung
  • keine alteantiven mail transport agents (senmail, exim etc.)
  • keine sicher Mail Kommunikation (GnuPG)
  • kein Windws File Sharing (Samba)
  • keine CD-R(W) Unterstüung
  • keine guten grafischen MUA's
  • keine freien Office Lösungen
  • ...
...für Irix - das alles nur weil es möglich ist das ein kleiner Freak sich ne SGI incl OS leistne kann und SGI keine Raubkopien im privat Bereich bis heute verfolgt hat...

Wenn sie dass alles wegwerfen wollen um auf dem Papier evtl. ein wenig merh Kohle zu machen und damit unter dem Strich auf alle Vorteile veziehenten wollen sind sie wirklich dümmer als ich dachte
« Letzte Änderung: 09. November 2002, 01:32:55 von SmellyCat »

b.bukowski

  • Gast
Re: maddog hallo
« Antwort #8 am: 09. November 2002, 02:03:03 »

Zitat


Wenn Du Linus triffst besorg mir ein Autogramm ;D


der ist nicht da

Boris

SmellyCat

  • Gast
Re: maddog hall
« Antwort #9 am: 09. November 2002, 02:05:57 »
schade - naja ich habe hier noch den Kernel 0.95a von  IMO '92 auf 5,25" Floppy ist ebenso gut wie ein Autogram ;)
« Letzte Änderung: 09. November 2002, 02:09:40 von SmellyCat »

majix

  • Gast
Re: maddog hall
« Antwort #10 am: 09. November 2002, 12:17:52 »
In der Newsgruppe comp.sys.sgi.misc gab es vor einigen Wochen ähnliche Überlegungen, auf Initiative hin von einem Douglas Charmichael
Zitat
Personally, here's how I think SGI should do it:

* Distribute the software on a CD, but generate a unique license file
keyed to the serial number of your system. Each system serial number
would be on file with SGI and you would have to sign an agreement
stating that you would not use the software for commercial purposes
(i.e. to develop applications for commercial sale, to run a business,
etc.). And, the licenses would only be valid for one year, after which
time you would have to renew them with SGI (further providing proof.)
  (on a special portion of support.sgi.com?)

Issues: What if someone wants to do small projects (i.e. Animations
with Blender for a small band's music video that ends up on a local TV
station, a student film that ends up showing at a film festival,
visuals for parties where admission is charged) but not at the
magnitude of a true business?

       Where do we draw the line between 'hobby' and 'business'?
(i.e. You may only register up to 5 systems to one person?)

       How much should the media cost? (Should it be a per-month or
per-year subscription?)

See the OpenVMS Hobbyist Program at http://www.montagar.com/hobbyist/
for a
possible model.

Any comments welcome.

(Maybe we can develop a concrete proposal for a program and send it to
SGI? Our numbers as fans could sway them....)


Ist vielleicht lesenenswert in diesem Zusammenhang, sind noch einige Kommentare dazu...

Ich werd mir auch mal Gedanken machen.

- Kaya

AAL

  • Gast
Re: maddog hall
« Antwort #11 am: 09. November 2002, 18:34:01 »
Hi zusammen!

Ich bin ebenfalls Christophs Meinung, daß es ersteinmal wichtig wäre das OS wie auch den Compiler preiswert an Non Commercial User zu verkaufen. Ich sofort für 100 € dabei!
Außerdem wäre es sinnvoll von SGI mit Info-Material über neue und gebrauchte Geräte, sowie über Messe teilnahmen versorgt zu werden. Die Leute brauchen was zum "in der Hand halten" um von einem Gerät überzeugt zu werden. Ebenso sind Mechandising-Artikel eine tolle Gelegenheit um auf ein Produkt aufmerksam zu machen (ja, ich bin SGI-Fanshop Kunde  ;D).


Gruß

AAL

chkarstens

  • Gast
Re: maddog hall
« Antwort #12 am: 31. Januar 2003, 07:43:41 »
hallöchen
ja ich möchte mich auch christoph anschliessen.
der irix compiler wäre günstig der hit. auch eine freiere irix-version wäre der hit.
würde sich auch einfügen in sgis strategie einige juwelen für z.b. linux freizugeben (filesystem) einreihen.

und ... ich denke an meinen kleinen lukas 12a (sohn der freundin) der macht mit einem freien rpg-maker so kleine sprite-rollenspiele und die grafiken dazu. der kennt ja nur m$ für den wird win98 prägend!

und eine fangemeinde, die manuals herausgibt, portierungen macht usw. ist vielleicht auch ein markt für sgi und die versicherung für die zukunft.


wie ist es denn ausgegangen? habt ihr lobbyarbeit geleistet?

christian

Malakim

  • Gast
Re: maddog hall
« Antwort #13 am: 31. Januar 2003, 14:43:44 »
Was ist denn aus der ganzen Sache geworden ? Eingeschlafen oder durchgeführt ?

- Elmar