Autor Thema: Suche eine Cray...  (Gelesen 5755 mal)

Offline Nur_so_einer

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Suche eine Cray...
« am: 26. Februar 2008, 00:31:06 »
Hallo,

Es hört sich zwar nen bissel bekloppt an aber ich suche eine (funktionierende) Cray, die durch normale Haustüren passt. Ansonsten ist es mir das Model egal.
Ich bin nämlich gerade dabei mir ein privates Rechenzentrum zu bauen, mitdem ich komplexe Physikalische Simulationen und das rendern von Animationen durchführen will.
(ich verfüge über mehrere Starkstromanschlüsse)
Also falls sich jmd eine Cray loswerden will (muss) oder es ihm zu viel wird dann ist sie bei mir in guten Händen. Bei mir hat selbst ein Apple 2 noch verwendungszwecke.

Also für alle die sich von ihrer Cray trennen wollen -> schickt mir eine PN mit einem Angebot 1-2 Bildern, dem Standort und dem ungefähren Gewicht.

MfG

(wie gesagt nen bissel bekloppt ist's schon aber was soll man machen wenn man daran verzweifelt eine zu bekommen  ;D )

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Suche eine Cray...
« am: 26. Februar 2008, 00:31:06 »

schwarzeis

  • Gast
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #1 am: 26. Februar 2008, 01:02:23 »
Ähm... ich nehme mal an du meinst ein altes Modell eines Cray-Rechners, oder? Was anderes (und das ist ja schon schwer) wirst du wohl nicht bekommen, es sei denn du willst eine neue Maschine bei Cray bestellen. Das heißt das der Rechner dann für heutige Verhältnisse relativ langsam und dafür extrem stromfressend wäre. Wenn du Rechenpower brauchst, dann bau dir lieber 'nen HPC-Cluster mit nem Linux (o.ä.), damit dürftest du weitaus besser bedient sein für das was du vorhast. Vor allem glaube ich ehrlich gesagt nicht das es Grafikanimationsprogramme bzw. brauchbare Raytracer für Cray gibt.

 ??? ??? ???

Offline Nur_so_einer

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #2 am: 26. Februar 2008, 01:20:52 »
Zitat
Bei mir hat selbst ein Apple 2 noch verwendungszwecke.
;D
Und genau so ist es auch, wenn ich eine Cray hab(hätte,bekomme). Und ein Linux Cluster habe ich bereits das besteht komplett aus alten Serven von Compaq und IBM gerade wenig Strom braucht die Anlage auch nicht  :) . Und prinzipiell sind Cray's ja nur Motherboards und CPU's die Daten werden durch andere Rechner/Terminals auf die Cray übertragen (
Zitat
Vor allem glaube ich ehrlich gesagt nicht das es Grafikanimationsprogramme bzw. brauchbare Raytracer für Cray gibt.
). Und wenns mir nur um Rechenpower gehen würde, dann wäre ich jetzt schon gut bedient.  ;)

schwarzeis

  • Gast
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #3 am: 26. Februar 2008, 01:46:14 »
Aber was für 'nen Sinn macht das so viele alte Rechner für Produktivzwecke einzusetzen? Ich meine allein der Strom der da verbraten wird. Wenn du das Geld in einen modernen Cluster investieren würdest, würdest du mehr Leistung haben und dabei weit weniger Energie verbrauchen. ICh kann Sammlergründe nachvollziehen, aber ernsthaft drauf groß arbeiten?

Offline Nur_so_einer

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #4 am: 26. Februar 2008, 02:06:13 »
"So" groß drauf arbeiten will ich sowieso nicht  :) . Meine Anlage ist nur 1mal die Woche an und rechnet kleinere Simulationen. Und prinzipiell brauche ich auch nur eine Cray, weil ich schon immer eine haben wollte und jetzt eine langsame, aber auch schöne Ergenzung meiner Anlage darstellen wird/soll. Aber prinzipiell wollte ich schon eine Cray haben bevor ich meine Anlage hatte. Und jetzt habe ich eine Anlage, die 1,2 Tflops erreicht und will immernoch eine Cray. Und außerdem: Was kann man denn schon anderes mit einer Cray machen außer Daten ausrechnen zu lassen ? Sie einfach zu haben aber nicht zu benutzen wäre ehr eine Verschwendung egal wie schnell sie ist.  :-\
Also möge es aus verschiedenen Gründen sein: Eine Cray wollte ich schon immer, und ich werde nicht aufgeben, bis ich eine hab...

Achja und Geld in ein Cluster investieren brauche ich nicht... ich bekomme alte Server, Stornage Systeme und PC's von Wohnzimmerhostern zum Nulltarif  ;D.

schwarzeis

  • Gast
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #5 am: 26. Februar 2008, 03:54:28 »
Aso, also doch eher für die Sammlung. Dachte schon du willst das "Monster" als richtigen 24/7-Numbercruncher einsetzen :D


Offline stiefkind

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
    • Synapseninferno
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #6 am: 26. Februar 2008, 07:35:42 »
Guten Morgen!

Es hört sich zwar nen bissel bekloppt an aber ich suche eine (funktionierende) Cray, die durch normale Haustüren passt. Ansonsten ist es mir das Model egal.

Das hört sich gar nicht so verrückt an, bist nicht der einzige, der sowas als Sammler zuhause stehen hätte. Das mit der Haustür wird eine Herausforderung. Oder wie groß ist deine Haustüre? :)

Das physikalisch kleinste dürfte eine YMP-EL sein, ca. Anfang der 90er. Als 2CPU-Unit hat die etwa die Ausmaße einer Schlafzimmerkommode. Das nächstgrößere ist dann wahrscheinlich eine J90, das sind dann aber schon 2 19"-Racks. Eines mit CPU/Memory und eines mit I/O-Subsystem und Systemplatten. Als J916 (also 16 CPU) sind die beiden Schränke gleich tief. Eine 932 hat einen deutlich tieferen CPU-Frame, weil beidseitig mit Boards bestückt. Alles andere (T3D, T3E, C90, T90, Y-MP) kommt für den Hausgebrauch praktisch nicht in Frage, weil in irgendeiner Form flüssiggekühlt. YMP-EL und J90 haben normale Schuko-Stecker und Verbrauchswerte in der Gegend von leistungsstarken Staubsaugern.

Neben der Haustüre könnte übrigens auch das Stockwerk noch ein Problem darstellen :-)

Wenn's dir eher um Programmierung und Spielen damit geht, kannst du auch gerne die YMP-EL (4CPU, Vektorunits, UNICOS 9, C- und Fortran-Compiler installiert) von http://www.cray-cyber.org/ nutzen, die haben wir zu genau dem Zweck 7x24 am Netz. Und wenn wir endlich mal wieder genug Zeit haben zum ordentlich basteln, geht auch endlich eine J916 ans Netz.

wolfgang

Offline Nur_so_einer

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #7 am: 27. Februar 2008, 17:24:03 »
Zitat
Oder wie groß ist deine Haustüre?  :)
Ist eine normale.
Zitat
Neben der Haustüre könnte übrigens auch das Stockwerk noch ein Problem darstellen :-)
Kann man 3 Stufen als Stockwerk bezeichnen? ;D
Zitat
Wenn's dir eher um Programmierung und Spielen damit geht, kannst du auch gerne die YMP-EL (4CPU, Vektorunits, UNICOS 9, C- und Fortran-Compiler installiert) von http://www.cray-cyber.org/ nutzen, die haben wir zu genau dem Zweck 7x24 am Netz. Und wenn wir endlich mal wieder genug Zeit haben zum ordentlich basteln, geht auch endlich eine J916 ans Netz.
Ne mir gehts ehr darum eine zu haben, als eine übers Netzt zu benutzen  :)

grauling

  • Gast
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #8 am: 27. Februar 2008, 17:40:23 »
ne T3e geht auch Luftgekühlt, zumindest bis 128 Prozessoren.
Das mit dem "haben wollen" hatte ich auch mal ;D  gab da auch ein paar bilder im Mood, finde ich aber gerade nicht
3 Stufen könnten ein echtes Problem darstellen. Racks der T3e waren kein Standard-19" und das Plattenrack der J90 war Kanonenschwer....
Ich würde halt mal nach München fahren und anschließend überlegen, ob es wirklich sein muss.
Mir ist in letzter Zeit keine Cray mehr begegnet -alle verschrottet oder eingelager?
« Letzte Änderung: 27. Februar 2008, 17:46:52 von grauling »

Offline Nur_so_einer

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #9 am: 27. Februar 2008, 18:50:33 »
Die 3 Stufen (außen) wären kein Problem der Laster könnte dann direkt bis zur Tür steht kein Hinderniss davor  ;) . Und ich hab schonmal eine echte Cray 1 im Einsatz gesehen echt ein Hammerteil  ;D

@grauling: Wo hattest du die Cray's denn ergattert? Oder weiste zufällig wo gerade jemand eine verkaufen will? Wenn ich mich nicht irre hast du sie ja verkauft ...vielleicht braucht der sie jetzt nichtmehr..  ???  ;D

Offline Ebbi

  • Mood Administrator
  • Mood Master
  • *****
  • Beiträge: 378
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #10 am: 27. Februar 2008, 19:16:44 »
Das mit dem "haben wollen" hatte ich auch mal ;D  gab da auch ein paar bilder im Mood, finde ich aber gerade nicht.
Kenne ich, das liegt an der bescheidenen Suchfunktion. Die findet alles - nur nicht das was man sucht.
Aber über das Google-Suchfeld geht es. ;D
http://www.mood-indigo.org/anschaffungupgrade/ich_kaufe_mir_eine_cray_teil_1-t3754.0.html

Offline klicman

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #11 am: 29. Februar 2008, 08:28:07 »
Ach ja, eine Cray :) Habe eine Zeit lang eine YMP-EL bzw. J90 gesucht, aber...
Wenn Ihr bei cray-cyber mal von einer hört, oder eine loswerden wollt,
dann lass es micht wissen, stiefkind. :)

Interessant finde ich auch die XD1: 12 Single-/Dualcore 64-Bit Opterons in
einem 5,25" hohen Chassis. von denen man 12 Stück in ein Rack packen
kann. Dazu 6(!!) Virtex-4-FPGAs je Chassis zur Applikationsbeschleunigung.
Das ganze läuft dann unter Linux und klingt für mich mit seinen theoretischen
106 GFLOPs Peak durchaus noch produktiv für uns Normalsterbliche.
Ist zwar jüngeren Datums, mittlerweile aber auch 'Legacy' und wurde von
Cray über ausgesuchte VARs vertrieben. Habe ich natürlich auch nach
gesucht, aber auch hier nix :( Falls also jemand mal was hört...
Wer es genauer wissen will, findet auf der Cray-Homepage ein Datenblatt.

Mich würden dabei die FPGAs besonders reizen, und da schließt sich dann auch
wieder der Kreis zu unseren SGIs, wo es mit RASC ja etwas ähnliches gibt.
Meine Frage: Weiss einer von euch, wie das konkret mit der FPGA-basierten
Applikationsbeschleunigung funktioniert? Ich stelle mir da ja einen Silikon-Compiler
und passende Libraries vor, aber weiss da jemand von euch etwas konkretes?

Gruss,
Peter

Offline Ten Little Indyans

  • Mood Junior
  • **
  • Beiträge: 82
  • The Indy is an Indigo without the "go".
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #12 am: 29. Februar 2008, 10:14:28 »
Interessant finde ich auch die XD1: 12 Single-/Dualcore 64-Bit Opterons in
einem 5,25" hohen Chassis. von denen man 12 Stück in ein Rack packen
kann. Dazu 6(!!) Virtex-4-FPGAs je Chassis zur Applikationsbeschleunigung.
...
Zitat
Mich würden dabei die FPGAs besonders reizen, und da schließt sich dann auch
wieder der Kreis zu unseren SGIs, wo es mit RASC ja etwas ähnliches gibt.
Meine Frage: Weiss einer von euch, wie das konkret mit der FPGA-basierten
Applikationsbeschleunigung funktioniert? Ich stelle mir da ja einen Silikon-Compiler
und passende Libraries vor, aber weiss da jemand von euch etwas konkretes?

Die Virtex FPGAs kommen von Xilinx. Für knapp $2000 kannst Du Dir einen Virtex 5 in den PC klemmen:

http://www.xilinx.com/products/devkits/HW-V5-ML555-G.htm

Die Entwicklungsumgebung gibt es für Windows, Linux und Solaris 9 (SPARC oder nur x86?):

http://www.xilinx.com/ise/logic_design_prod/foundation.htm

Mit Deiner Vermutung liegst Du grundsätzlich richtig. Es gibt einen Compiler bzw. heutzutage eher eine graphische Entwicklungsumgebung in der die gewünschte Funktionalität "zusammengeklickt" wird. Dann auf den Chip draufpumpen und los gehts...

Offline klicman

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Re: Suche eine Cray...
« Antwort #13 am: 29. Februar 2008, 14:46:23 »
Zitat
Die Virtex FPGAs kommen von Xilinx. Für knapp $2000 kannst Du Dir einen Virtex 5 in den PC klemmen:

FPGA-Entwickungsboards für Virtex-4 gibt es von Xilinx für unter $500, von Drittanbietern sogar
für unter $100. Für Experimente mit FPGAs reicht das wohl allemal aus (bis zu 250K+ Logikzellen).

Aber mich interessiert nicht das einzelne FPGA, sondern das Zusammenspiel zwischen Cray/RASC
und den fest integrierten FPGAs. Welche Algorithmen kann man da sinnvollerweise auf die FPGAs
auslagern, welche Tools stehen dafür zur Verfügung und wie wird so etwas dann tatsächlich in die
Anwendung integriert?

Fragen über Fragen,
Peter