Autor Thema: Netscape und ebay  (Gelesen 4748 mal)

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Netscape und ebay
« am: 10. Januar 2004, 04:39:40 »
Komisch - wir müßten doch eigentlich alle das gleiche Problem haben, zumindest hatte ich es auf zwei verschiedenen SGIs (Indigo&I², beide IRIX 6.5.18), aber hier gibts kein Thema dazu oder habs nicht gefunden:

Warum rauscht der Netscape bei der ersten ebay-Seite, die ich aufrufe, stets komplett ab? Kann man was dagegen tun, außer alternativ Mozilla zu benutzen?
« Letzte Änderung: 10. Januar 2004, 04:40:23 von Mr._Libelle »
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Netscape und ebay
« am: 10. Januar 2004, 04:39:40 »

marty

  • Gast
Re: Netscape und ebay
« Antwort #1 am: 10. Januar 2004, 09:41:25 »
probier doch mal, JAVA abzuschalten

marty

Brombaer

  • Gast
Re: Netscape und ebay
« Antwort #2 am: 10. Januar 2004, 12:07:55 »
War nicht Javascript der Übeltäter ? Kann mich aber nicht mehr erinnern, den buggy Netscape auf der SGI hab ich schon lange nicht mehr gestartet  ;)

HTH

Matthias

msunix

  • Gast
Re: Netscape und ebay
« Antwort #3 am: 10. Januar 2004, 14:19:10 »
Hi!

Ja, Javascript ausschalten hilft, noch mehr aber ein anderer Browser. Nachdem Netscape 4 fast keine Seite mehr richtig darstellt und bei vielen einfach abstürzt nehme ich den so gut wie garnicht mehr her.
Eine gute Alternative zum lahmen Mozilla ist IMO MozillaFirebird, die abgespeckte Mozilla-Version. Der läuft bei mir auch auf O2 und indigo2 recht flott. Zum selber-compilieren ist Firebird aber ein ziemlicher Horror, das habe ich genau ein einziges Mal gemacht nachdem von SGI seit Monaten keine neue Version rausgekommen ist. Aber zum Glück ist das auch derzeit nicht notwendig, sehr aktuelle vorkompilierte Versionen gibts regelmäßig bei http://www.nekochan.net/downloads/ (Die aktuellste ist derzeit vom 1.1.04 und läuft bei mir hervorragend). Einfach Archiv auspacken (z.B. in /usr/local) und los geht's, lediglich ein paar Links zu den Plugins für Java, Flash, usw. muss man nach dem Entpacken selber anlegen, damit die Plugins auch funktionieren.

Servus,
  Michael