mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Sonstiges => Spiele => Thema gestartet von: Thomas W. am 03. Oktober 2002, 15:07:21

Titel: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Thomas W. am 03. Oktober 2002, 15:07:21
Hallo an alle,

Schach für UNIX/IRIX:

EXchess:
http://home.earthlink.net/~econerd/EXchess.html

Dazu pasendes grafisches Interface:
http://www.tim-mann.org/xboard.html

Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 10. Februar 2003, 23:08:10
Ich behaupte jetzt einfach mal, GNUChess ist stärker (wenn auch nicht wirklich stark)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 10. Februar 2003, 23:49:34
weder das noch GNU Chess hat kein Irix Port - ist selberbauen angesagt und GNU Chess ist IMO einfacher - die GUI - ist eh die selbe mit xboard

a2 - c3 ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 16. Februar 2003, 22:16:31
Häh, wie a2-c3 ????
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 16. Februar 2003, 23:45:19
sorry - zahl Biuchstabe verwechselt!

meine Damen Springer also:

b1 -> c3
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 16. Februar 2003, 23:54:18
Bd7-d5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 00:01:16
Sg1 - f3
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 00:25:53
Bc7-c5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 00:34:07
Be2-e4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 00:35:19
Bd5-d4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Sparky am 17. Februar 2003, 00:36:10
WD9598 bitte kommen ....

@Christoph
Danke, hat geklappt.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 00:47:21
Sc3-d5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 00:48:27
Be7-e6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 00:52:38
Sd5-f4

Du lässt doch kein Schachprogramm gegen mich spielen oder?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: rob_gester am 17. Februar 2003, 00:52:43
es sind eher die komischeren drei züge  :o ::) :o
rob
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 00:58:41
naja ich habe meine Eröffnung durch gezogen nun gibt es Springerhatz ;D

Ist nett mal wieder Schach zu spielen... macht richtig Spass - also Dein nächster Zug Christoph?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 01:00:38
Sb8-d7

@Sparky
Schön, das der Download geklappt hat. Wieder einer mehr mit 6.5.19.

@Rob
Gegen beide Springer (was ich mit Weiß auch gerne spiele) ist ein vorgeschobenes Bauernfeld der beste Konter.
In den nächsten zwei Zügen kommt es zum Schlagabtausch.

@Mats
Nein, noch nicht. Ich verwende allerdings ein Schachprogramm zur Darstellung im Zwei-Spieler-Modus.
Ich habe es aber auch nicht nötig, mir Zugvorschläge zu holen. Wir können aber gerne auch die Programme zu hilfe nehmen. Irgendeiner wird schon gewinnen.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 01:17:48
Lf1-b5

"ein vorgeschobenes Bauernfeld der beste Konter" ist wahr. Ich reagiere denn argiere eignetlich lieber deshalb mag ich schwarz eher.

"Wir können aber gerne auch die Programme zu hilfe nehmen" Nein - ich nehme z. Z. ein Spreadsheet Programm zur Darstellung. Kein Schachprogramm wenn dann will ich gegen Dich spielen. GNU Chess wäre schnell installiert aber langweilig das tu ich oft genug

"In den nächsten zwei Zügen kommt es zum Schlagabtausch." bis 23:00 habe ich Zeit ;) wir werden sehen, zumindest Dein Springer ist ert mal tot, will sagen blockiert... ich mache schon noch weiter *g*
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 01:25:18
Sg8-f6

Ich bin aber auch nicht besonders Spielstark.
Ich biete aber besonders gerne Damentausch an, um meinen Gegner aus dem Konzept zu bringen.
Viele kommen ohne Dame nicht mehr auf einen grünen Zweig.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 01:31:09
Be4-e5

Nun es gibt 9 Damen im Spiel - was macht eine mehr oder weniger? *g*
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 01:37:58
aus dem Konzept gebracht? ;D
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 01:40:08
Ba7-a6

Ich spiele lieber Weiß, denn ich spiele manchmal recht abenteuerlich und unvorhersehbar. Ich agiere lieber, weil ich dabei oft Vorteile habe.
Kommentar zum Spiel:
Wir haben nun eine gegenseitige Bedrohung. Mats bedroht meinen Springer, der seinen Partner deckt.
Ich bedrohe nun seinen weißflächigen Läufer und er darf entscheiden was ihm wichtiger ist.
(Ein Läufer ist manchmal wichtiger als ein einzelner Springerverlust)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 01:44:42
Be5xf6

wie stehst Du zu Deinem Springer?

eine "grafische" Darstellung, exportiert aus meinem Spreadsheet http://www.smellycat.de/mood.html
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 01:48:04
Einer von zweien, aber so ein Läufer kann jeweils nur auf einer Farbe laufen.

Daher:
Ba6xb5

Ich fühle mich im Vorteil.  :)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 01:53:38
Bf6xg7

Den Vorteil siehst aber auch nur DU ;)

Doppelbauern sind nicht so meins - ich empfinde sie als Problem aber naja...
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 01:56:32
Lf8xg7

Dann mache ich später eben eine lange Rochade.

(Sorry, Tippfehler in der Notation behoben) :-[
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 01:59:22
Du meinst Läufer f8 (König Seite) schlägt Bauern? Nicht Springer oder?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 02:01:17
so, jetzt velassen mich meine Notationsfähigkeiten - ich mache eine Rochade nach Königsseite also rechts:

Ke1-g1/Th1-f1

PS: immer diese Rechtschreibung ;)

Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 02:02:30
Ja klar, was anderes ging ja auch nicht und die Felder waren schließlich richtig benannt.
Und dein nächster Zug?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 02:03:41
klar - ich war etwas verwirrt - mein Zug steht 2 weiter oben

Von jetzt ab lass ich meine Rechtschreibfehler - nicht dass jem denkt ich ändere meine Züge ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 02:06:51
Das hat sich jetzt überschnitten.

Ich mache dann ebenfalls eine kurze "Rochade" und notiere
Ke8-g8/Th8-f8
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 02:14:23
Tf1-e1

ich werde nun ins Bett gehen aber ein möchte ich gerne wissen - schreibt man eine Rochade so wie Du und ich sie schrieb oder ist das unsere eigenen Kraetion?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 02:19:51
Ich hab gerade mal nachgelesen und eine Rochade notiert man
0-0 für eine kurze und 0-0-0 für eine lange Rochade.
Wußte ich aber auch nich auswendig.

Normalerweise notiert man einen Bauernzug auch ohne das "B", aber man kann es beifügen und ich finde es praktischer weil es übersichtlicher ist.

Tf8-e8

Dann gute Nacht und bis morgen in neuer Frische.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 21:29:27
Sf4-h5

Springer am Rand
bringt Schimpf und Schand'

...was soll's
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 22:26:18
Lg7-h8

Läufer ins Eck, droht weit und bringt Schreck.  ;)
(Eigenkreation)
Mir ist der Läufer noch wichtig.
Jetzt wird auch klar, warum mein verbliebener Springer so schön strategisch plaziert blieb.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 22:34:32
Bd2-d3
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 22:42:17
Bb7-b6

Jetzt wird es schon komplizierter. Viele Felder sind nun heiß und die Züge müssen überlegt werden.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 22:47:18
es wird spannend, jetzt geht es los ;)

Lc1-h6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 22:58:54
Dd8-c7

Da wird es ungemütlich, da muss der Dampfhammer rauskommen. Die Dame betritt das Feld.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:08:07
Sf3xd4

pass jetzt auf was Du tust ;)

nicht immer das naheliegende ist das Wahre
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 23:11:36
Sd7-e5

Dann werde ich das mal umgehen und meinerseits in die Offensive wechseln.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:18:51
böser Fehler:

Sd4xb5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 23:22:59
Dc7-d7

Da hatte ich jetzt aber was anderes erwartet. Der Bauer war eh nur eine Blockade.
Nun aber husch, husch da weg.  ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:26:43
Tja:
Te1xe5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:30:13
PS: ich prognostiziere eine Schach matt in 3 Zügen

Nur so als Wahrnug - wir wollen es nicht zu schnell enden lassen, oder?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 23:32:05
Einen Turm für einen Springer halte ich für fair.

Lh8xe5

Und was greife ich mir als nächstes aus dem Bonbonglas.   :D
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:37:14
Dd1-g4 Schach!
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:50:59
tut mir leid - Du kommst nicht mehr aus, Dein König gehört mir

Och bin nochmals Deine mögliche Züge druchgegangen - spätestens in 4 Zügen ist Schluss
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 17. Februar 2003, 23:52:08
Mir hat mein Schachprogramm bei dem Turmzug zu
Bf7-f5 geraten, nachdem ich den Läufer gezogen hatte.

Ich hab ihm nicht glauben wollen, denn der Turm war so verlockend.

Nun ist mir die Taktik natürlich klar.
Mein Zug: Kg8-h8

Deiner dann: Lh6-g7+

Dann meiner: Kh8-g8

Dann du: Lg7-f6+

Darauf ich: Kg8-f8

Und schließlich: Dg4-g7++

Ich bin zu uneinsichtig.
Eine Flasche Trinkbares geht Dir in den nächsten Tagen zu.  :-[
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 17. Februar 2003, 23:57:05
ich dachte an:
Kg8-h8
Lh6-g7+
Le5xg7
Dg4xg7++

Oder
Le5-g7
Dg4xg7++

war ein nettes Spiel - ich danke Dir und ich sagte Dir, bevor Du auf meine Falle eingestiegen bist sei vorsichtig ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 18. Februar 2003, 00:07:20
Ja schon, aber da dachte ich noch an den Springer.
Die Warnung hat mich eher noch mehr verwirrt, denn Dein Antäuschen nach links hat mich irritiert.  :)

Hättest Du lieber einen guten Rotwein von der Ahr, einen Weißwein den ich noch aussuche oder eine Flasche Sekt?

Ich kann auch eine Tüte O-Saft schicken.  ;D
Ich wollte ja eh noch Unixware7 rausgeben, da ist das Zusatzgewicht kein Drama.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 18. Februar 2003, 21:58:09
nie um eine Ausreden verlegen oder? *g*

Was ich will? Hmmm, der Ruhm ist mir eigenltich genug... nun vertraue der Post etwas mit Kohlesäure an und es wird auf dem Weg in eine Rohrbombe verwandelt.

Hmmmmmmmm ich weiss nicht - überrasche mich ;)

Bis auf Dinge mit Annanas und Bourbon trinke ich alles.

bye

Mats

PS: 9 GB HDD und der Rest geht morgen an Dich raus - mail mir nochmals Deine Adresse, ich bin zu faul zum Suchen
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 18. Februar 2003, 23:04:34
*HEUL* Ich hab das Schachspiel komplett verschlafen.

e2-e4  ;D

Das heißt, falls hier jemand nochmal gegen mich will.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 18. Februar 2003, 23:09:38
eigentlich gerne aber erst morgen ich bin zu müde zum konzentrieren ich hatte heute einen harten Tag im Büro.

Wenn jemand anders einspringen will bitte gerne...

Es gibt diverse Linux und Mac OS (keine Unkenrufe bitte - danke) LAN Chess Clients. Ich such mal, die sollten übers Web genau so rennen und stellenweise auch einen irc Server als Chess Server nutzen können. Wäre doch eine interessante Alternative zu dem posten hier.

Wobei das auch einen sehr grossen Reitz hat vorallem da es alle nachverfolgen können...
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Christoph am 18. Februar 2003, 23:17:29
Hab ich doch schon oft ins Forum gesetzt.
Na gut, dann eben noch einmal:

Christoph Terres
Zur Verschönerung 3
53545 Linz am Rhein
Deutschland

Du bekommst eine Flasche trockenen Rotwein aus dem hervorragenden Anbaugebiet an der Ahr. Das ist direkt auf der anderen Rheinseite (die Ahr mündet vom Wohnzimmerfenster aus sichtbar in den Rhein).
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 18. Februar 2003, 23:27:54
...ich weiss aber ich hätte suchen müssen dazu bin ich heute nicht mehr in der Lage ;) *gähn*
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 19. Februar 2003, 16:38:56
@Galahad:

ok, lass und loslegen:
Sb8-c6

Falls es jemanden interessiert, die Partie "Mats - Christoph" ist online unter http://smellycat.de/chess/

Ist ein JS - sollte ganz gut mit IE und Netscpae 7 rennen

bye

Mats
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 19. Februar 2003, 22:50:58
d2-d4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 20. Februar 2003, 13:22:01
Ba7-a5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 20. Februar 2003, 17:01:28
f2-f4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 20. Februar 2003, 18:44:20
Sg8-f6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 20. Februar 2003, 22:30:48
Sb8-c3

BTW warum eigentlich a7-a5 ?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 21. Februar 2003, 00:49:43
Fischer Eröffnung - Aw auf Deinen Zug gibt es morgen... diesmal gehe ich gleich auf matt und muss mich konzentrieren um es kurz zu machen ;)

Ich versuche es in unter 30 Zügen.

Zieht einer am Anfang den Königsbauern vor und lässt den Königsspringer im Stall kann man ganz schön mit Doppel Springer antworten (Königsspringer - Damenbauer, Damenspringer - Königsbauer) zieht man nun den weissen Läufer (hat man Weiss als Gegner) ins Eck gedeckt vom Gaul ist die Dame des Gegners weg da sie nicht aus kann ausser den Läufer zu schlagen um dann vom Pferd geschlagen zu werden.

Darauf spielte ich nach Deinem erstem Zug an nur zogst Du Deinen Bauern eins zu weit... leider ist Dir der Anfänger Fehler nicht unterlaufen.

So musste ich mich umstellen und ging vom Doppelspringer weg zur Fischereröffnung. Der Sinn ist die Türme möglichst schnell ins Spiel zu bringen und auf eine Rochade zu verzichten. So kann man auch den Turm ohne Deckung lassen da der klassiche Angriff auf einen eingekeilten Turm mit einem Springer keinen Effekt hat.

(Ich glaub dass es Fischer war nur sicher bin ich mir nicht, morgen mal nachschlagen)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: pehy am 21. Februar 2003, 01:05:37
Unglaublich, hier gibt's Schachvorführungen! Mood ist halt doch geringfügig anders[tm] als andere Foren ;D

Peter, beeindruckt
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 21. Februar 2003, 02:31:57
Ist mir neu, aber ich fürchte mich nicht übermäßig davor  ;D .
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: rob_gester am 21. Februar 2003, 03:49:57
hehe, was uns nicht umbringt, macht uns stark ;D ;D ;D

rob
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 21. Februar 2003, 14:46:32
bb7-b6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 21. Februar 2003, 15:49:27
Sg1-f3
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 21. Februar 2003, 16:22:45
Schwenken wir auf Gambit um:
Bg7-g6

PS: Du meinstest doch statt "Sb8-c3" "Sb1..." IMO
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 21. Februar 2003, 17:10:52
Ja, sorry, meinte ich.

Lf1-d3

(nicht Lf1-c4 wg ... Sf6xe4 2. Sc3xe4 d5 bzw. 2. Lc4xf7+ Ke8xf7 )
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 21. Februar 2003, 17:58:47
d7-d5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 21. Februar 2003, 20:15:06
e4-e5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 22. Februar 2003, 17:29:21
Sf6-h5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 22. Februar 2003, 18:26:16
0-0
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 22. Februar 2003, 20:59:16
Sc6-b4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 02:35:12
Sf3-h4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 12:59:57
Sb4xd3
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 15:27:16
Dd1xd3
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 15:41:34
JA! DANKE!

*g*


c8-a6

war der "a Bauer" doch nicht so schlecht wie?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 15:43:25
vergessen - ich meinte den Läufer also: Lc8-a6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 16:28:30
Ja, war vielleicht nicht so bedacht. Aber keine Sorge, noch ist Polen nicht verloren  ;) .

Sc3-b5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 16:34:59
gute Antwort - respekt, in andere hätte die Dame zurückgezogen...

c7-c6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 16:36:16
...ein anderer hätte...

nun ja meine Rechtschreibung ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 16:44:22
Hätt ich vielleicht auch machen sollen, aber was solls, jetzt muß ichs auch ausspielen, obwohl ich das nicht so genau durchgerechnet hab.

Dd3-c3

Ach ja, ich hätte an deiner Stelle übrigens wohl eher Dd8-d7 gezogen.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 17:03:08
Naja der Witz war ja der Pin durch meinen Läufer - damit 'wollte' ich Dich vor die Wahl stellen: Dame gegen meinen Läufer oder Turm gegen meinen Läufer.

Du hast mir Deinen Springer offeriert der nun durch die Dame gedeckt war - es hätte also einen sinnlosen Tausch Springer gegen Läufer gegeben.

Ich finde das war der einzig wahre Zug der Dir offen stand (Sb5), rechnete aber damit Du würdest nicht drauf kommen. Wie man sah unterschätzte ich Dich wohl etwas.

Meine Zusammenfassung: Deine Springer stehen gut und recht weit vorne wobei einer am Rand und der andere in Bedrängnis. Dafür hast Du Deinen Turm frei... Meine Bauern stehen IMO ganz gut und ein Druchkommen wird schwer. Eine endgültige Prognose trau ich mich jetzt noch nicht abzugeben bleibe aber weiterhin zuversichtlich ;)

Nun las uns weitermachen: Dd8-d7
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 17:26:16
f4-f5

langsam gehen mir die Drohungen aus  :o
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 18:43:15
La6xb5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 19:16:07
e5-e6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 21:33:53
f7xe6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 21:43:06
f5xe6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 22:01:54
Dd7xe6

Sowas nennt man wohl Materialschlacht ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 22:22:20
Tf1-e1

Sowas nennt sich käpfend untergehen - das heißt, falls hier nicht noch ein Wunder geschieht.
Zu dem Anlaß muß ich hier mal ne Partie posten (einfach weil sie hübsch ist):

Peter (SC Somborn) - Zeller (SC Heusenstamm)
Eröffnung: Pirc

1.d4 g7
2.e4 d6
3.f4 Sf6
4.Sc3 Sd7
5.Sf3 Lg7
6.Lc4 0-0
7.0-0 Sb6
8.Ld3 Te8
9.f5 gxf5
10.exf5 e5
11.dxe5 dxe5
12.Lg5 c6
13.Sd2 Dd4+
14.Kh1 Sg4
15.Sde4 Se3
16.Lxe3 Dxe3
17.f6 Lh8
18.Dh5 h6
19.Tf3
Schwarz gibt auf.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 23. Februar 2003, 22:33:59
Zitat
Sowas nennt sich käpfend untergehen - das heißt, falls hier nicht noch ein Wunder geschieht.

höre ich da Resignation heraus?

De6-g4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 23. Februar 2003, 23:19:50
Sh4-f3

Eine gewisse Resignation, aber ich bin lieber auf alles oder nichts gegangen, statt ins Endspiel abzuwickeln mit einer Qualität weniger und mich dann da langsam plattschieben zu lassen.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 24. Februar 2003, 20:49:44
a5-a4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 24. Februar 2003, 21:44:56
Lc1-g5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 00:38:38
Sh5-f4
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 25. Februar 2003, 00:46:13
Dc3-d2
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 00:54:38
Du wirst doch nicht etwa planen e7 zu attakieren oder?

Sf4-h3+
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 25. Februar 2003, 00:58:04
Kg8-h8
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 01:09:51
mein König lässt Du bitte wo er ist ;) - der Zug ist eh klar Dein einzig möglicher aber ich mein ja bloss, nicht dass Du auf dumme Gedanken kommst *g* (1 statt 8)

Sh3xg5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 25. Februar 2003, 01:18:57
Sf3xg5

Ich weiß auch nicht, ich vertausch das hier dauernd.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 01:21:44
Lf8-h6
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 25. Februar 2003, 01:41:29
Te1-e5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 01:46:14
0-0
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 25. Februar 2003, 01:55:07
Ta1-e1
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 01:56:59
Tf8-f5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 25. Februar 2003, 02:06:04
Te5xf5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 25. Februar 2003, 21:33:22
g6xf5
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 26. Februar 2003, 00:58:18
Das ist ja witzlos. Ich gebe auf. ( :( )
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 26. Februar 2003, 01:24:43
och ne... nicht Du auch, so gut bin ich nicht  :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Das ist doch keine Art ein Schachspiel zu beenden... aber naja was soll's war dennoch ein sehr gutes Spiel.

So wie ich das sehe wärst Du nicht absolut Chancenlos wenn gleich es auch nicht sehr gut steht

danke für's Spiel

bye

Mats
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Malakim am 26. Februar 2003, 12:01:27
Ich finde frühzeitiges Erkennen das man Verloren hat beim Schach eine wichtige Eigenschaft um zu verhindern das das Spiel bösartig wird. Macht wenig spass zu Tode gequält zu werden. Es gibt Spieler die genau das mit einem machen wenn man schlechter ist.

Man selber sitzt dann da und lauert auf die eine kleine Chance und bekommt sie meist nicht.

Aufgeben ist legitim !

- Elmar
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 26. Februar 2003, 12:13:06
Den König umzuwerfen ist legitim das ist schon wahr... nur man hat meist noch die Chance entweder ein Remie rauszuholen oder wie in diesem Fall durch geschicktes spielen gar zu gewinnen...

Ich sehe es nicht gar so aussichtslos wie bei dem Spiel.

Aufgeben würde ich grunsätzlich erst wenn kein Schachmatt mehr mölgich ist, d. h. meistens König und ein Figur übrig ist.

Nun ich finde es nur schade dass ich hier nicht die Chance bekomme SCHACH MATT zu schreiben ;)
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Malakim am 26. Februar 2003, 12:21:36
Ich kann leider im Augenblick keine Party anbieten, da ich ab Freitag keine hohe online Verfügbarkeit mehr habe ... wirklich schade. Jedoch wenn Du lust hast, ist aufgeschoben nicht aufgehoben. Mein Job mit Breitband Internet (UNI) startet am ersten April  ;D

Ich bin allerdings auch (?) kein geübter Spieler.

- Elmar

P.s.: Oder jemand anderes dann evtl. ?
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 27. Februar 2003, 00:06:15
@Smellycat: Wie oft spielst du Schach? Spielst du in einem Verein oder hast du mal gespielt?

Zu meiner Aufgabe: Das hat einfach keinen Spaß mehr gemacht, ich hab keine Gegenspielmöglichkeiten mehr gesehen. Alles in allem hab ich auch ziemlich schlecht gespielt, ich hätte mir wohl mehr Zeit zum Denken lassen sollen, hatte aber keine Lust, das so zu behandeln wir ein Turnierspiel, das dann eher schon in harte Arbeit ausartet.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 27. Februar 2003, 00:36:39
keine Sache - macht Dir niemand einen Vorwurf ich fand es nur schade.

Ich spielte mal in einem Verein, ja... ist aber schon länger her.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: Galahad am 27. Februar 2003, 03:03:11
Du solltest wieder. Du hast die Spielstärke, um gleich erfolgreich in eine Mannschaft einzusteigen, scheint mir.
Titel: Re: SCHACH: Matt in drei Zügen
Beitrag von: SmellyCat am 27. Februar 2003, 12:02:44
*g* Danke!

Allein mir fehlt die Zeit für sowas...