Superuser

Autor Thema: ein Einhorn geht auf reisen...  (Gelesen 12354 mal)

majix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #30 am: 15. Dezember 2002, 23:06:41 »
Ich bin ja mal gespannt, wo die Octane2 heute im Vergleich landen wird

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2079041649

Denn DAS ist wirklich eine tolle Maschine, auch wegen der Dual-R12K-400. Und im Vergleich zu dem Preis der V6 Karte noch ziemlich günstig (2.169EUR)

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #30 am: 15. Dezember 2002, 23:06:41 »

Offline Thomas W.

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 1367
  • This is where I start to have fun...
    • Profil anzeigen
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #31 am: 16. Dezember 2002, 00:31:40 »
Verkauft für EUR 3021,--. Ist doch immer noch günstig, oder ???
Wie teuer war/ist so ein Biest denn NEU ???

msunix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #32 am: 16. Dezember 2002, 00:35:32 »
Hi!

Der Neupreis von SGI ist sehr flexibel, nach den Preisisten kann man nur bedingt gehen. Je nachdem wer fragt würde ich aber mal sagen, dass diese Konfig neu z.Zt. zwischen 15 und 20 kEUR kosten dürfte.

NB: Freut mich vor allem, dass Reinahrd Wolf diesmal um 10 EUR geloost hat!  ;D ;D ;D

Servus,
  Michael

Offline Thomas W.

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 1367
  • This is where I start to have fun...
    • Profil anzeigen
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #33 am: 16. Dezember 2002, 00:37:12 »
Und noch eine Octane2:

SGI Octane2 R12K Dual 360MHz V6

18GB Systemdisk

1024MB Speicher

Audio, Fast Ethernet, SCSI

21" SGI Monitor schwarz

Audio Boxen schwarz

Tastatur-, Maus- schwarz Pad, IRIX 6.5

Verkauft für EUR 2510,--. Will die Dinger keiner haben, oder was?

msunix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #34 am: 16. Dezember 2002, 00:42:33 »
grrr... aber hier war's RW! :(

Naja, die Preise, die die Octane2 heute noch kosten dürften halt den Rahmen von Hobby-Usern und Freaks sprengen, daher das geringere Interesse. Is mir schon öfters aufgefallen: Ab etwa 2000 EUR nimmt das Interesse meist rapide ab.

Servus,
  Michael

Offline Thomas W.

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 1367
  • This is where I start to have fun...
    • Profil anzeigen
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #35 am: 16. Dezember 2002, 00:45:39 »
@ Michael:

Warum so gehässig ??? Gönn ihm doch die Freude und den geilen Rechner.
Bei der zweiten Octane2 hab ich kurz geschwankt (Koblenz bietet sich ja an für Abholung), dann hat doch der Verstand wieder eingeschaltet und die Vernunft gesiegt.

msunix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #36 am: 16. Dezember 2002, 01:12:50 »
Hi!

Nein, RW gönn ich das nicht, weil bei dem auch nur die Dollarzeichen in den Augen blinken, wenn er so eine Kiste zu einem solchen Preis kauft. Das Teil wird spätestens nächste Woche für mind. 5000 EUR wieder weiter verkauft. So macht er's z.B. mit CPU's ja auch...

Sorry, ich mag den halt nicht besonders. Der Grund dazu steht in einem anderen Thread.

Servus,
  Michael

rob_gester

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #37 am: 16. Dezember 2002, 01:18:24 »
das kapiere ich nicht ganz:
ihr seid ja überwiegend sammler  ;) will nur sehen, was die kiste in einem jahr wert ist (welchen preis erzielt). die sammler haben die geduld, die list und die ausdauer, nicht wahr?
;D
wir anwender dagegen brauchen die performance JETZT :(
und ich habe keinen raunzen hören :)
rob

msunix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #38 am: 16. Dezember 2002, 01:27:03 »
Hi!

Ich hab ja auch nicht geboten. Ich kann auch noch warten, bis einem die blauen Octanes so nachgeschmissen werden wie heute die grünen, oder es fällt mal eine für ganz umsonst ab - wenn man's nicht unbedingt braucht kann man mit Geduld eine Menge Geld sparen, das hab ich hier auch schon öfters geschrieben.
Ich hab das 'Glück' täglich in der Firma mit einer Octane2 V10 2*R12K-400 arbeiten zu 'dürfen', mein Bedarf an Octane ist somit auch gut gedeckt...

Nur braucht's ein RW halt auch nicht, er zockt damit nur eine Menge Geld ab. Das nervt. Hätte mich weit mehr gefreut, wenn das Ding jemand hier aus dem Forum gekriegt hätte, so wie Marco die Crimson. (Und ich brauche da auch nicht die Farbe wechseln - meine war doch billiger. Allerdings ist diese auch für 450 EUR IMO noch recht günstig! Gratulation!)

Servus,
  Michael
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2002, 01:29:11 von msunix »

majix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #39 am: 16. Dezember 2002, 14:17:42 »
Sag mal Michael, da hab ich doch mal eine Frage: Wie schätzt Du denn die längerfristige Entwicklung der Preise für Maschinen wie die Chrimson sein? Werden die auch wieder teuerer, da begehrter Sammlerstück?

Ich weiß, die Frage ist vielleicht verfrüht, so lange gibts ja noch keine Computer... Kann vielleicht jemand eine Parallele zu Oldtimern ziehen? Ich kenne mich da nun auch so gar nicht aus.

Ich frage deshalb, weil das doch sehr meine Bereitschaft beeinflußt, Geld für ein solches Stück auszugeben. Wenn ich weiß, dass eine Chrimson cool aussieht, aber jetzt schon zu langsam ist, um damit vernünftig zu arbeiten, und später nur noch 10EUR wert ist, dann überleg ichs mir dreimal. Wenn ich aber weiß, dass der Preis auch in ein paar Jahren immer noch bei 500EUR sein wird, dann
bin ich schon eher bereit, mir so ein schönes Stück zu ersteigern.

Es ist natürlich nicht nur Michael angesprochen. Wie schätzt ihr denn die Entwicklung ein?

Malakim

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #40 am: 16. Dezember 2002, 14:30:48 »
Fragst Du wo Du gerade eine P-Iris gekauft hast ?
;D
Ich kann mir schon vorstellen das gerade Rechner wie die Crimson Sammlerpreise erzielen können. Gerade weil es nur recht wenige davon gibt. Als gutes Beispiel sind Spielhallenspiele zu nennen die eigentlich immer noch oder wieder teuer sind. Versuch doch mal Donkey Kong oder sowas als Echten Spielhallenautomaten zu bekommen.
Jedoch bleibt zu bedenken das der Markt sehr klein sein wird. Gerade bei so großen Rechnern wie der Crimson muß man schon einen ziemlichen Hau haben wenn das Ding wirklich nicht mehr nutzbar ist. Einen hohen Preis hat das Gerät nicht erzielt, obwohl es heute noch nutzbar ist und auch heute schon Sammler unter uns sind (... oder nicht ?). Selten ist so ein Gerät ja heute auch schon. Vermutlich wird der Preis nicht unter einen bestimmten Wert fallen. Möglich das 500 Euro dieser Wert ist. Aber ob solche Geräte wieder im Wert steigen wage ich irgendwie zu bezweifeln.

Es ist aber eigentlich schon traurig das dieser Teil der Menschlichengeschichte so schnell in den Mülltonnen landet. Man stelle sich vor es gibt einige Spiele aus der vor c64 Zeit und der c64 Zeit heute schon nicht mehr ... und sind vergessen ... niemand kümmert sich drum, kaum öffentliche Sammlungen, kein Museum. Die Computerentwicklung hat das Menschlicheleben ja nicht ganz unbedeutend revolutioniert.

Möglich das da ein Umdenken stattfindet wir stecken doch sonst alles ins Museum.

- Elmar

majix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #41 am: 16. Dezember 2002, 14:57:22 »
Die Personal Iris war ja auch nicht so teuer (80EUR oder so inkl Versand). Da tut es mir auch nicht so weh, wenn sie irgendwann nur noch Schrottwert hat - dann behalte ich sie einfach.

Mit dem Rest hast Du schon recht, es geht leider viel vergessen. Aber mittlerweile hat sich die Unesco ja auch zum Ziel gesetzt, das digitale Erbe zu bewahren.

Hmmm... Vielleicht sollte ich meiner Freundin sagen, ich kauf den Kram, um was gutes für die Menschheit zu tun... ;D

Ich will ja kein großes Geld mit einer Sammlung machen, nur würde ich mich freuen, wenn ich wenigstens nicht alles Geld für SGIs verbrannt habe... Klar, die Octanes und Indigo²s werden nicht viel wert sein werden. Aber ich finds schon erstaunlich, wie teuer im Vergleich eine Indigo1 schon heutzutage auf ebay werden kann.

Malakim

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #42 am: 16. Dezember 2002, 15:13:52 »
Nun liegen ja aber bereits Rechner in einem bezahlbaren Rahmen die man wirklich kaum noch ausnutzen kann.
Sein wir ehrlich ausser mit Spielen fällt es einem privat Anwender doch schwer einen 1 GHz Chip an den Anschlag zu bringen. Die meisten Anwendungen die im täglichen Gebrauch auftreten sind doch wunderbar mit einem 233 MHz PII Rechner zu erschlagen.
Ich sehe auch nicht wo sich das ändern soll.
Also wird der Gebrauchswert langsamer Rechner vermutlich nur deswegen gegen Null sinken weil die Softwareentwickler auf schnelle Systeme aufsetzen. Die Menge der Anwender die dies jedoch garnicht wollen ist aber auch nicht unbeträchtlich (meine Eltern mal als Beispiel) ... man könnte also Hoffen das irgendwann jemand auf die Idee kommt hey 1 GHz ist genug lass uns ein System bauen das billig ist, funktioniert (stabil ist usw.) und für jeden zu haben ... z.B. für Office, Internet usw. mit einer alten Hardware.

oder Anders: wenn Du heute eine Origin2000 mit 8 Prozessoren kaufst wirst Du vermutlich auch in 5 Jahren noch probleme bekommen das Ding voll auszunutzen. Der Gebrauchswert singt also nicht auf Null.

- Elmar

majix

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #43 am: 16. Dezember 2002, 16:11:44 »
Naja, ich glaube ehrlich gesagt, Microsoft arbeitet auch verdammt hart daran, jedes einzelne MHz irgendwie zu verschwenden. Sei es durch eine Klicki-Bunti-GUI oder schlecht designte Software. Die schaffen das schon, da bin ich mir sicher... :/

Sonst hast Du natürlich recht, ich arbeite hier mit einem PII-333 und bin ganz zufrieden, nur der Mozilla ist mir zu schnarchig. Aber für WWW, E-Mail und LaTeX reichts vollkommen aus. Und mehr brauch ich hier eigentlich auch nicht.

Daheim ist auch mein schnellster Computer ein P3-667, und ich seh nicht ein, wofür ich einen schnelleren brauch. Allerdings verwende ich auch kein Windows XP sondern noch Windows 2000 und für Spiele hab ich eine schnelle GraKa (Radeon 8500).

Malakim

  • Gast
Re: ein Einhorn geht auf reisen...
« Antwort #44 am: 16. Dezember 2002, 16:20:12 »
Ich träume ja von einem Rechner mit mehreren Prozessoren (Onyx oder Origin2000) ... aber ganz ehrlich ich vermute ich nutze dann keine zwei Prozessoren voll aus davon ... ausser ich bekomme doch noch Matlab, ProE usw. ...

hindert mich aber nicht daran irgendwann einen solchen Rechner zu beschaffen.  ;D ;D ;D

- Elmar