Autor Thema: Vobis Alpha 5000  (Gelesen 8712 mal)

proxima

  • Gast
Vobis Alpha 5000
« am: 18. Februar 2015, 17:21:55 »
Servus,

mal ne Frage an die (hoffentlich) vorhandenen (ehem.) VOBIS Schrauber hier im Board (Christoph???). Hab ne Alpha 5000 DEC Maschine günstig aufgetan (128MB RAM 500Mhz DEC 21irgendwas) und würde gern ein *BSD draufmachen, allerdings wollen die alle ne SRM. Das ALPHAbios, was drauf ist, braucht wohl die eNTe 4. Infos zu der Maschine sind nur wenig im Netz vorhanden bzw. ich zu blöde. Und dieses Linux DLD5.3 for ALPHA,was ich dazu bekommen hab,läuft auch nich... Ich hab also ne Maschine, die mit NT4 läuft und das is eklig.

Kann ich ein ALPHA164 SRM (bei Compaq gefunden und quergegoogled) da drauf bügeln oder is die Maschine für ewig zu NT4 mit FX!32 Krücken verdammt? (Wo ich mir alle nativ Software selber bauen muss, nur das ich keinen Compiler hab ::) )

grüße Rico
« Letzte Änderung: 18. Februar 2015, 17:27:07 von proxima »

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Vobis Alpha 5000
« am: 18. Februar 2015, 17:21:55 »

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #1 am: 18. Februar 2015, 22:32:26 »
kannst du sehen was es fuer ein board ist?

proxima

  • Gast
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #2 am: 18. Februar 2015, 23:14:40 »
Auf dem Board selber steht so gut wie gar nix. Nur paar Zahlen-Codes, die wohl nur die Entwickler kennen  ;) Allerdings gibt es nen CMD-646 IDE Chip(wo mir spontan design flaws einfallen...) 2 PCI Slots, 2 ISA und 2 PCI-X. Ein Debug-Port ist auch mit drauf (sitzt zwischen ISA und PCI-X). Der Vorbesitzer sprach von 500Mhz, prüfen kann ich das nicht. Das DLD5.3 Handbuch empfiehlt ein pci164.img als bootdisk für ihr Linux (was sich aber am Boot-Eintrag verschluckt und nicht von IDE bootet.) Insofern hab ich messerscharf vermutet, es könnte ein alpha164 board sein. aber welches genau, kann ich nicht sagen. Wenn ich bissel mehr Zeit hab, zerleg ich die Maschine vielleicht mal komplett.
Von DEC Maschinen überhaupt weiss ich nur sehr wenig. Es gab auch ein 2.Board mit dazu mit EISA-Slots (die hab ich 20 Jahre nimmer gesehen...).Könnte ein Jensen Board sein. Dafür hab ich aber gar keine Hardware für...

Wenn alles nichts hilft, hab ich wenigstens für 2 Tüten Gummibären nen großen dicken Briefbeschwerer, weil das NT4 fass ich nich an  ;D

« Letzte Änderung: 19. Februar 2015, 10:18:33 von proxima »

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #3 am: 18. Februar 2015, 23:45:01 »
okay, scheint wahrscheinlich dass es ein 164 ist. von denen gabs mehr als eins vielleicht kriegst du raus welches es ist.
um die firmware zu wechseln brauchst du mehrere sachen und eventuell ein floppy :P wie ich vorhin gesehen habe hat hp den firmware ordner auf dem alten compaq ftp plattgemacht. solltest du in der hinsicht noch was brauchen kann ich helfen.

proxima

  • Gast
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #4 am: 20. Februar 2015, 11:43:14 »
So, das Board hab ich mal rausgepfriemelt und die Rückseite gab folgendes preis:

50-24742-01 E01
SIDE 2

digital AACC-2 94V-1 04197-A951

(C) DEC Digital Equipment Corporation

Auf der Vorderseite steht folgendes:

am Debug Port: 54-24743-01 C06

hinter den ISA Slots: 70-32811-B0 A05

weiterhin gibts nen StrichCode-Etikett: KA708VCL5R

auf dem Flash: DEC96 HA970201525

Es gibt als "Chipsatz": 1x DEC 21172-CA, 4x DEC 21172-BA

Es ist ein 50Mhz Quarz neben dem Prozessor-Sockel gesteckt, insofern sind die 500Mhz wahrscheinlich.
Prozessor selber konnte ich nich in Augenschein nehmen, der Kühler sitzt wegen Wärmeleitschmiere bombenfest und ich wollte nich hebeln..

google mit 54-24743-01:

über nen neko-fred gestolpert: http://forums.nekochan.net/viewtopic.php?f=18&t=16719708&view=next
nur sagt der mir nich, ob ich ne SRM da drauf bügeln kann oder VOBIS die Kiste i-wie auf ALPHAbios locken liess. wäre unschön,wenn die alpha beim flashen draufgeht.


grüße Rico

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #4 am: 20. Februar 2015, 11:43:14 »

Offline Ebbi

  • Mood Administrator
  • Mood Master
  • *****
  • Beiträge: 376
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #5 am: 21. Februar 2015, 08:22:12 »
Ich würde es nicht riskieren wollen, eine solche Rarität wegen so etwas beliebigem wie BSD zu ruinieren.
Es muss ja nicht bei NT4 bleiben, von Windows 2000 gab es z.B. auch ein paar Beta Versionen. :)

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #6 am: 21. Februar 2015, 08:38:31 »
laut neko thread und dem ct artikel hier: http://www.heise.de/ct/artikel/Heisses-Eisen-285498.html ist es ein pc164. ohne lx oder sx.
srm rom und den rest den man braucht zum update habe ich bei bedarf.

der vobis prospekt von damals: http://www.katzentier.de/_misc/Vobis/8%201997-07-24/10.jpg


was windows angeht kann ich proxima nur zustimmen. windows auf einem alpha gehoert bestraft :P
da muss tru64 oder vms rauf andernfalls ist es nur ein pc

Offline Ebbi

  • Mood Administrator
  • Mood Master
  • *****
  • Beiträge: 376
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #7 am: 21. Februar 2015, 08:49:00 »
Danke für den Prospekt!
Gibt's davon mehr?

was windows angeht kann ich proxima nur zustimmen. windows auf einem alpha gehoert bestraft :P
da muss tru64 oder vms rauf andernfalls ist es nur ein pc
Subjektiv betrachtet, ja.
Objektiv betrachtet handelt es dennoch um eine Kuriosum der IT-Geschichte.
Bei Oldtimern und Raritäten ist der Originalzustand immer zu bevorzugen.
Nicht nur SRM ist original. ;)

Verkauf das Ding einfach und besorg dir eine normale Alpha, bevor das Ding kaputt geht. Das ist freie Software nicht wert.
Mich hat mal einer aus Italien angeschrieben, der mit hartnäckig meine Kiste abkaufen wollte.




Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #8 am: 21. Februar 2015, 17:51:08 »
Danke für den Prospekt!
Gibt's davon mehr?
von vobis ja aber alpha hab ich nur den gesehen

Zitat
Subjektiv betrachtet, ja.
Objektiv betrachtet handelt es dennoch um eine Kuriosum der IT-Geschichte.
Bei Oldtimern und Raritäten ist der Originalzustand immer zu bevorzugen.
Nicht nur SRM ist original. ;)
es sei denn man will das "Kuriosum" auch nutzen statt nur in der vitrine stehen zu haben. nur weil manche haendler die alphapc reihe mit windows verkauft haben ist unix oder vms nicht weniger original. die geraete die von osf offiziell unterstuetzt wurden sind somit original. ist ja nicht wie mit einem hackint0sh :P

proxima

  • Gast
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #9 am: 24. Februar 2015, 07:10:17 »
Danke für den Prospekt!
Gibt's davon mehr?

was windows angeht kann ich proxima nur zustimmen. windows auf einem alpha gehoert bestraft :P
da muss tru64 oder vms rauf andernfalls ist es nur ein pc
Subjektiv betrachtet, ja.
Objektiv betrachtet handelt es dennoch um eine Kuriosum der IT-Geschichte.
Bei Oldtimern und Raritäten ist der Originalzustand immer zu bevorzugen.
Nicht nur SRM ist original. ;)

Verkauf das Ding einfach und besorg dir eine normale Alpha, bevor das Ding kaputt geht. Das ist freie Software nicht wert.
Mich hat mal einer aus Italien angeschrieben, der mit hartnäckig meine Kiste abkaufen wollte.



Verkaufen will ich die Kiste nicht, die soll als compute-server für meine fraktale still in der Ecke laufen. (JA,ich weiss,daß x86 da inzwischen meilenweit schneller ist, darum gehts ja auch nicht...)
Mir extra ne Hobbiest license für OpenVMS besorgen hab ich nich wirklich vor, zumal ich VMS an sich nur vom Hörensagen her kenne. Und True64 weiss ich nich,wo ich das 1. LEGAL herbekomme und 2. hat die C-Lib von True64 und vorallem der Compiler paar echte Macken. Zum rumstricken und frickeln hab ich da wenig Lust.
Ich hab mir das so gedacht: BSD drauf, aus den ports die Soft drauf,die ich brauch, läuft  ;D . Oder so ähnlich. Zumal die Maschine vom Vorbesitzer 1997 erworben und ´99 eingemottet worden ist. Und wirklich gelaufen ist die in den 2 Jahren auch nicht...

Also foetz, mach mal bitte den Erklärbär mit Fileunterstützung für die SRM.
« Letzte Änderung: 24. Februar 2015, 07:15:30 von proxima »

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #10 am: 24. Februar 2015, 07:47:09 »
Erklärbär
:P

sehr einfach, kopier das rom auf eine diskette und geh im alphabios auf update. das ganze paket gibts hier:

r-a-c.de/alpha/pc164.tbz


ich hab uebrigens zufaellig vor kurzen selbst ein paar sachen mit tru64 gemacht und probleme mit den libs konnte ich nicht feststellen. die compiler sind sogar um einiges grosszuegiger als manch andere.

proxima

  • Gast
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #11 am: 24. Februar 2015, 09:19:46 »
Klingt ja simple ;) Mal sehen,wann ich dazu komme.

Zu Tru64: soweit ich weiss, ist der realpath() overflow nie gefixt worden in der lib. Der Dec C Compiler kennt kein <stdint.h>. Allein DAFÜR müsste ich ne Menge Makefiles und configure´s umschreiben. Und <pthread.h> hat nen Compiler-Check, der den gcc rauskegelt, wenn man von GNUisms die Schnauze voll hat und einfach nur den Code durchtrommeln will  ;D

Die ALPHA soll laufen und ansonsten wenig Arbeit machen. Vielleicht erwäge ich sogar die Kiste als Desktop-Ersatz und als X11-Term für die SGI-Kisten. 2x2-Opteron-System mit BSD und Windows wird auf Dauer langweilig  ;D (Ja, in Opterons steckt ALPHA-Technik, weiss ich...)

grüße
Rico

Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #12 am: 24. Februar 2015, 18:01:32 »
Der Dec C Compiler kennt kein <stdint.h>. Allein DAFÜR müsste ich ne Menge Makefiles und configure´s umschreiben. Und <pthread.h> hat nen Compiler-Check, der den gcc rauskegelt, wenn man von GNUisms die Schnauze voll hat und einfach nur den Code durchtrommeln will  ;D
klar, wenn du nur das foss zeugs mit dem gcc durchjagen willst ohne was zu tun ist ein "echtes" unix generell keine gute idee :P waere auch ein bisschen schade das quasi zu linux zu degradieren.
allerdings sind viele sachen wie auch deine beispiele mit einem sed einzeiler einfach und schnell zu beheben. falls es dich doch mal noch interessiert, ich hab beim neko ein kleines archiv mit den gaengingen sachen angelegt. aber kommt natuerlich drauf an was genau du mit dem ding machen willst

proxima

  • Gast
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #13 am: 25. Februar 2015, 01:42:30 »
So, die SRM ist drauf. (Das war der leichte Part)

Ich bin immer ein Fan von FreeBSD, die letzte für alpha war 6.4. Die Kiste bootet auch fein von IDE-CDrom, aber die IDE-HDD lässt sich nicht disklabeln. SCSI Adapter hab ich auch drin (i-ein Noname mit aic-7855Q aus der Krabbelkiste), erkennt auch brav meine Toshiba 2TB am SATA2SCSI, aber in der SRM seh ich die mit "show device" nicht. Dafür könnte ich die im setup vom FreeBSD disklabeln... Versteh grad Bahnhof  ;D Und ein Bett brauch ich auch...

grüße


Offline foetz

  • Mood Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
    • R-A-C
Re: Vobis Alpha 5000
« Antwort #14 am: 25. Februar 2015, 06:09:15 »
die IDE-HDD lässt sich nicht disklabeln. SCSI Adapter hab ich auch drin (i-ein Noname mit aic-7855Q aus der Krabbelkiste), erkennt auch brav meine Toshiba 2TB am SATA2SCSI, aber in der SRM seh ich die mit "show device" nicht.
wie das bei proprietaeren system so ist kann man nicht einfach was beliebiges reinstecken und erwarten dass es geht. die srm konsole unterstuetzt nur bestimmte controller. entweder du hast einen von denen oder nicht :P
eine gute uebersicht gibts es hier: http://moon.hanya-n.org/comp/alpha/hct/scsi.html