Superuser

Autor Thema: Debian / BSD auf Indigo2  (Gelesen 3613 mal)

GuaRdiaN

  • Gast
Debian / BSD auf Indigo2
« am: 24. Januar 2010, 22:22:18 »
Hiho,

ich habe ein wenig die Threads gesichtet, und viele davon sind sehr alt. Aktuell interessiert mich, ob es derzeit wirkliche Alternativen zu Irix gibt.

Mir ist klar, dass Irix die Indigo2 am besten supportet. Dennoch bin ich mit Linux um einiges bewanderter als mit Irix. Dementsprechend suche ich nach Möglichkeiten ein Linux zum laufen zu bekommen.

Ich habe vom MIPS Port von Debian gelesen, allerdings soll kein Desktopmanager hinreichend lauffähig sein. Ist es mittlerweile behoben, bzw. gibt es brauchbare Ansätze?

Für Denkanströsse wäre ich sehr verbunden.

Beste Grüße, Kennerd

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Debian / BSD auf Indigo2
« am: 24. Januar 2010, 22:22:18 »

oreissig

  • Gast
Re: Debian / BSD auf Indigo2
« Antwort #1 am: 25. Januar 2010, 00:00:29 »
glaub das Problem sind primär Treiber für die exotischen Grafikkarten, hatte mal
ich hatte mal NetBSD headless auf meiner laufen mit X-Forwarding, aber das war auch ne eher träge angelegenheit...der gcc is halt doch was andres als nen MIPSpro

OpenBSD hat im moment nur support für die O2-Grafik, bei NetBSD gibts zumindest noch 2 mehr: ftp://ftp.netbsd.org/pub/NetBSD/NetBSD-5.0.1/sgimips/INSTALL.html#Supported%20devices mit Debian kenn ich mich spontan nich aus

Offline Fleedwood

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Debian / BSD auf Indigo2
« Antwort #2 am: 25. Januar 2010, 01:01:41 »
Ich habe vom MIPS Port von Debian gelesen, allerdings soll kein Desktopmanager hinreichend lauffähig sein. Ist es mittlerweile behoben, bzw. gibt es brauchbare Ansätze?

alles ein Frage was brauchbar ist. Aus der Dose gibts für die I2 keine Grafik, außer man hat ne XL Grafik (wobei ich nicht sicher bin, ob die Karte überhaupt vom Kernel richtig
erkannt wird; ich such noch so eine Graka, um das mal etwas vorwärts zu bringen...). XZ/Extreme sind nicht supported. Impact Support ist etwas besser, zumindest Console
tut und es gibt auch xorg Treiber. Console hab ich schon selber am Laufen zu X fehlte mir bislang die Zeit... wenn man das selber Hand anlegen kann, kriegt man was zum
Laufen, für reine Boot-CD Einleger taugt das nicht. Aber wirklich Spaß macht X IMHO auf keiner I2 mehr wirklich auch unter IRIX nicht (dafür könnte ihr mich ja jetzt schlagen).

Thomas.

GuaRdiaN

  • Gast
Re: Debian / BSD auf Indigo2
« Antwort #3 am: 25. Januar 2010, 08:41:44 »
Hehe, wieso schlagen? ^^

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die das persönlich nehmen. Ich fand die Idee einfach interessant. :)

Wobei, für meinen Geschmack läuft das IRIX 6.5 auf einem FlatPanel @ 60 Hz durchaus brauchbar. Natürlich, verglichen mit aktuellen Desktopmanagern, ein alter Hut, aber darum geht es bei der Hardware wohl auch kaum. :)

Aber danke erstmal für die Informationen. Ich denke das Konsolenprojekt werde ich interessenshalber mal starten. :) SOBALD ich meine 2. 50-Pol SCSI Hdd habe.

Grüße