Autor Thema: Es wir ernst...Oder:pppoE mit der I2?  (Gelesen 4326 mal)

pehy

  • Gast
Es wir ernst...Oder:pppoE mit der I2?
« am: 20. November 2001, 00:46:21 »
Es wir langsam ernst, in dieser Woche passieren zwei Dinge:  Erstens bekommen ich meine Indigo2 mit R10K und Monitor und  Zweitens wird die Telekom (hoffentlich) endlich T-DSL aktivieren, nachdem DSL-Modem und Splitter hier schon schimmeln.  Meine Frage: Kann IRIX pppoE mit "Bordmitteln" oder brauche ich noch irgendwelche Zusatzprogramme?  Schönen Abend, Peter

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Es wir ernst...Oder:pppoE mit der I2?
« am: 20. November 2001, 00:46:21 »

andreas

  • Gast
Re: Es wir ernst...Oder:pppoE mit der I2?
« Antwort #1 am: 20. November 2001, 02:04:16 »
Hallo,

ich habe zwar leider ueberhaupt keine Erfahrung damit, weil ich erst einen FreeBSD-basierten Intel-Rechner benutzt habe und nun auf einen dezidierten Router umgestiegen bin (IMHO die bessere Loesung).
Aber mit Boardmitteln geht da m. W. nix.

Eine kurze Suche bei Google hat z. B. gebracht:
http://www.carricksolutions.com/pppoe.htm
http://bbcr.uwaterloo.ca/~defevans/pppoe_irix.html
http://www.skaht.com/

Du solltest in jedem Fall den hohen Stromverbrauch und die Abwaermeentwicklung der I2 beruecksichtigen. Ausserdem brauchst Du bei Zugang ueber tante-online unbedingt eine Firewall, das kommt also an Aufwand noch hinzu. Falls Du noch einen Intel-Rechner (ab 486 DX2/60 aufwaerts) ueber hast, bietet sich eine Loesung mit Linux/FreeBSD usw. an, ggf. auch eine Disketten-Loesung.

HTH,

Andreas

pehy

  • Gast
pehy
« Antwort #2 am: 21. November 2001, 00:24:45 »
Klar, über kurz oder lang wir es einen Router hier geben,
wahrscheinlich den 586er mit Linux, der hier noch als
Experimentierkiste 'rumsteht. Anders bekomme ich Töchtings A3000 und
meinen A4000T nicht an DSL.

Aber für den Moment wäre halt eine I2-standalone-Lösung schön!

Schönen Abend, Peter