Autor Thema: Guten Tag!  (Gelesen 4968 mal)

Martin Steen

  • Gast
Guten Tag!
« am: 10. Juli 2009, 18:03:49 »

Manche von euch (z.B. Jörg) kennen mich schon aus dem
"Nekochan"-Forum, wo ich als C++-Entwickler schon ein
paar kleine Programme vorgestellt habe.

Diese Projekte habe ich nun auf einer Webseite zusammengefasst:

http://www.sgi.faktor0.de

Die Programme sollten auf allen Rechnern mit OpenGL-Hardwarebeschleunigung
laufen (ich selber habe eine Fuel-Workstation),
nötig ist sonst nur die Nekoware-GLUT-Library:
http://de.mirror.nekoware.net/current/neko_glut-3.7p25.tardist

Viele Grüße, Martin


mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Guten Tag!
« am: 10. Juli 2009, 18:03:49 »

Offline Henry Dorsett Case

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
Re: Guten Tag!
« Antwort #1 am: 11. Juli 2009, 10:00:37 »
Hallo Martin,

von mir ein herzliches "Willkommen" hier!  Schön, dass es noch Coder gibt, die was für die MIPS schreiben. Werd bei Gelegenheit mal Deine Sachen rennen lassen.

Beste Grüße

HDC

Martin Steen

  • Gast
Re: Guten Tag!
« Antwort #2 am: 11. Juli 2009, 13:21:36 »
Hallo Martin,

von mir ein herzliches "Willkommen" hier!  Schön, dass es noch Coder gibt, die was für die MIPS schreiben. Werd bei Gelegenheit mal Deine Sachen rennen lassen.

Beste Grüße

HDC

Danke!

ich schreibe ja nicht exklusiv für MIPS/IRIX, sondern versuche, auf OpenGL/GLUT-Basis möglichst
plattformunabhängig zu programmieren. Da ist die MIPS-Hardware ein guter Test, weil es ganz
anders ist als x86 (allein wegen Big/Little-Endian). Die Grafikhardware hat  mit den gewöhnlichen
ATI/NVidia-Karten vom PC auch nicht viel zu tun und auch der MIPSPro Compiler ist anders
als GCC oder Visual C++. So gesehen ist die SGI-Plattform immer der "Härtetest" für die
Projekte. Das einzige, was noch nicht so gut flutsch, ist das automatische Generieren eines
Makefile über Autoconf. Daher brauche ich für jede Plattform ein eigenes Makefile.

Von dem "Planeten"-Programm gibt es auch Versionen für Windows, Mac OS/X und Linux.
http://www.martin-steen.de/dieplaneten/dieplaneten-de.html

Viele Grüße,
Martin