Autor Thema: Chapter 11, die 2te  (Gelesen 6937 mal)

Offline klicman

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Chapter 11, die 2te
« am: 02. April 2009, 01:42:40 »

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Chapter 11, die 2te
« am: 02. April 2009, 01:42:40 »

proxima

  • Gast
Re: Chapter 11, die 2te
« Antwort #1 am: 03. April 2009, 22:30:39 »
ja, böse Sache das. Sind wir mal ehrlich, SGI hat am Markt ausgespielt. Und wenn sie den selben Weg nehmen müssen, wie Amiga Inc. (x-mal durchgereicht an neue "Investoren"), dann werd ich Rotz und Wasser heulen. Denn SGI war einst ein innovatives Unternehmen und hat schon 3D gemacht, als AMD/ATI, Intel und Nvidia das Wort Virtual Reality nich mal buchstabieren konnten  :-\ (abgesehen davon, daß ATI und Nvidia gar ned existierten zu der Zeit...)

Was SGI den Hals regelmässig bricht, war und ist ihre Hochpreispolitik und daß man für jeden klitzekleinen Supportsch... nen (teuren) Vertrag dazu brauchte.

Für nen weiterentwickelten mips4 Läppi mit Irix drauf wär ich sofort Feuer und Flamme. Moderne Schnittstellen da dran (z.b firewire und sas bzw. fibrechannel), 6 std. Akkulaufzeit und nen akzebtabler Preis hätten im aufkommenden Net- bzw. Subnotebookmarkt durchaus SGI aus der Krise retten können. Oder meinetwegen auch kleine 1HE Blades fürs Rack als Server. In puncto Leistung stehen die mips-Chips durchaus noch sehr gut da, wenn die Aufgabenpalette des jeweiligen Gerätes klar umrissen ist. Z.B hätt ich halt gerne ne kleine Surf- und Büromaschine für unterwegs. Da brauch ich kein 1,6Ghz x86-Heizgerät mit nem fetten Windows oder einem Linux drauf.

Aber was weiß ich schon.
Bleibt nur zu sagen, daß Rackable es gescheit macht und SGI wieder ins Rennen bringen kann. Allein, mir fehlt der Glaube.
Obwohl... Vielleicht wird Irix u.U. doch mal open source (*träum*)



grüße Rico

pehy

  • Gast
Re: Chapter 11, die 2te
« Antwort #2 am: 04. April 2009, 23:30:29 »
Als Trost könnte man anführen, daß Nvidia ein Abkömmling dder 3D-Sparte von sgi ist.  :)

Grüße, Peter

Christoph

  • Gast
Re: Chapter 11, die 2te
« Antwort #3 am: 05. April 2009, 02:16:00 »
Ich glaube, für Endanwender-Hardware für Mips-Unix ist der Zug abgefahren.
Workstations gibt es nicht mehr.
Irix dürfte weiter in Teilen in Linux aufgehen.
Bei den Blade-Servern wäre Potenzial vorhanden, aber nicht mehr mit MIPS.
Allerdings ist man in dem Markt nur eine kleine Nummer.

Und für die größeren Kisten ist Cray zuständig. Die stehen gut im Saft.
Cray darf sich höchstens Sorgen machen, wenn mal die Forschungsgelder in Los Alamos vom Obama-Barrack gekürzt werden. Atomare Abrüstung als Damoklesschwert.
Aber bevor das passiert haben die Einwohner im Sudan alle Swimmingpools.  ::)

Die Visualisierungs-Abteilung die Medizin, Geologen, Automobilindustrie (... :-X ) und Militär beliefert sieht sich Allerorten der knappen Kassen gegenüber. Trotzdem muss weiter in die Entwicklung investiert werden.

Es bleibt also unterm Strich nur übrig, den Laden soweit zu entschlacken, das nur noch finanziell erfolgreiche Geschäftsbereiche verbleiben.
Aber da bleibt dann nicht das bei uns bekannte und beliebte Unternehmen übrig.

proxima

  • Gast
Re: Chapter 11, die 2te
« Antwort #4 am: 05. April 2009, 10:34:58 »
Als Trost könnte man anführen, daß Nvidia ein Abkömmling dder 3D-Sparte von sgi ist.  :)


Tröstend wäre für mich, wenn Nvidia von Via die Finger liesse (der C7 in welcher Inkarnation auch immer is kaum besser als ein mips) und stattdessen SGI sich einverleiben würde. Dummerweise muß es ja immer x86 sein :-(

Ich glaube, für Endanwender-Hardware für Mips-Unix ist der Zug abgefahren.
Workstations gibt es nicht mehr.
Irix dürfte weiter in Teilen in Linux aufgehen.
Bei den Blade-Servern wäre Potenzial vorhanden, aber nicht mehr mit MIPS.
Allerdings ist man in dem Markt nur eine kleine Nummer.

Das sehe ich anders. Die dicken Eisen sind eher auf dem Rückweg, weil die laufenden Kosten am Ausufern sind (z.B. Klimatisierung,Kühlung, etc.) Der Platzbedarf pro GFlop schrumpft zwar ständig, dafür explodieren die Energiekosten, d.h. die Energiekrise gewinnt zunehmend an ökonomischer Bedeutung. Und genau hier könnte SGI bzw. Mips mit effizienten, energiesparenden Prozessoren bzw. Systemen ansetzen. Die modernen Fertigungstechniken würden zwar eine Erhöhung der Taktfrequenzen kaum erlauben, weil Mips dafür nicht ausgelegt ist, aber der Energieverbrauch könnte massiv gesenkt werden. Und wenn eine CPU nicht reicht, dann eben halt Multicore. Die wären immer noch stromsparender als die 65W Heizplatten von AMD oder Intel und auch nicht soviel langsamer (bei durchoptimiertem Code behaupte ich sogar, mips ist schneller). Stattdessen wird x86 der Server- und Heimanwendermarkt überlassen und selber zieht man sich in den embedded-Bereich zurück. Da ist aber ARM der Platzhirsch. Via hat es mit den ITX-Geschichten vorgemacht, daß so ein Konzept des Minirechners durchaus verkaufsfähig ist. Die Linux bzw. BSD-Fraktion würde wahrscheinlich SGI solche kleinen mips-Boards mit gescheiten Schnittstellen dran wahrlich aus der Hand reißen. Ich jedenfalls wäre einer der Ersten.

<ironie>Aber auf solchen Kisten kann man dann ja kein Windows installieren für das 3D-Spielchen in der Mittagspause</ironie>
Und genau das ist ja das Problem mit dem microsoftschen Monopol. Deswegen gibts kaum Alternativen.

Und zum Thema Irix goes Linux: Die Featuritis, die auch in der Linux-Entwicklung z.Zt. massiv um sich greift, geht mir gewaltig auf den Wecker. Vorallem dieser wahnhafte Zwang, Windows in Sachen Bedienung und Komfort ebenbürtig sein zu wollen bzw. dies zu übertreffen. Ein Unix funktioniert nach dem KISS-Prinzip. Linux ist da inzwischen meilenweit entfernt davon. Code-Donations von Irix nach Linux würden daher eher untergehen,als nützlich zu sein. Da wäre mir eine vollständige Offenlegung von Irix viel lieber. Dann könnte man sich ja mal an die Optimierung und Bugfixes machen. Besonderes Schmankerl wäre natürlich der Mips-Pro  ;D


So, ich beruhig mich ja schon wieder, keine Angst...  ;)

grüße Rico
« Letzte Änderung: 05. April 2009, 11:14:23 von proxima »

Offline klicman

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen