Autor Thema: Octane Lüfter Modding  (Gelesen 4500 mal)

AlArenal

  • Gast
Octane Lüfter Modding
« am: 11. Februar 2008, 17:03:29 »
Heute kamen Ersatzlüfter für meine beiden Cherokee Netzteile. Nun habe ich direkt beim ersten Netzteil das Problem, dass ich eine der beiden gesicherten (und wie es scheint geklebten) Halteschrauben vom Lüfter ums verrecken nicht abbekomme.

Ehe ich die Schraube rund mache wollte ich mal nachfragen, obs da nen coolen Trick (oder ein passendes Lösungsmittel) gibt :)

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Octane Lüfter Modding
« am: 11. Februar 2008, 17:03:29 »

landy

  • Gast
Re: Octane Lüfter Modding
« Antwort #1 am: 11. Februar 2008, 20:51:09 »
Heute kamen Ersatzlüfter für meine beiden Cherokee Netzteile. Nun habe ich direkt beim ersten Netzteil das Problem, dass ich eine der beiden gesicherten (und wie es scheint geklebten) Halteschrauben vom Lüfter ums verrecken nicht abbekomme.

Ehe ich die Schraube rund mache wollte ich mal nachfragen, obs da nen coolen Trick (oder ein passendes Lösungsmittel) gibt :)
Ich weiß jetzt nicht wie das bei diesem Netzteil ist. Aber im KFZ Bereich sind gesicherte Schrauben sind schon mal gerne mit Locktide eingeklebt. Das gibt mit der Heißluftpistole auf, ein Fön könnte auch reichen. Schmor halt nichts im Netzteil dahinter weg  ;D

AlArenal

  • Gast
Re: Octane Lüfter Modding
« Antwort #2 am: 11. Februar 2008, 22:31:42 »
Mit roher Gewalt und Hebelwirkung hab ich das Ding dann schlussendlich noch bezwungen.

Stellt euch die Szene vor, in der Tom Hanks am Strand endlich Feuer entfacht - so saß ich in der Werkstatt. :D

Wieder daheim setze ich das Netzteil ein, starte meine Octane und denke mir "Besser, aber nun muss der Systemlüfter wohl offensichtlich auch leiser werden". Dann erst fiel mir auf, dass sich im Netzteil mal so gar nichts drehte. Wie ich mich kenne, habe ich die Kabel falschrum, angeschlossen.. oder aber ich hätte die Enden sicherheitshalber abisolieren sollen (habe den Stecker vom Originallüfter verwendet).

Also werde ich morgen mein Ersatznetzteil ins Büro schleppen und meinen zweiten Ersatzlüfter einbauen. Diesmal achte ich auch auf rot und schwarz ;)

Bei Gelegenheit schaue ich auch mal ob ich kürzere Schrauben oder passende / passend zuschneidbare Distanzhülsen auftreiben kann...

AlArenal

  • Gast
Re: Octane Lüfter Modding
« Antwort #3 am: 12. Februar 2008, 23:26:09 »
Bei meinem zweiten Netzteil bin ich heute auf Nummer sicher gegangen, habe die Enden der Kabel abisoliert und verzinnt, dann in den Original-Stecker gesteckt und je eine kleine Perle Lötzinn drüber gegeben. Als Lüfter kommt ein Scythe Slipstream zum Einsatz (SY1225SL12M). Wieder daheim verlief der Test sehr zufriedenstellend.

Morgen nehme ich mein Misserfolgsnetzteil  von gestern wieder mit ins Büro und werde in der Werkstatt die Kontakte so abändern wie ich sie heute gemacht habe. Zusätzlich werde ich mal schauen, dass ich das rückwärtige Blech mit dem Dremel rausschneide. Der Slipstream hat einen sehr schlanken Motor und entsprechend lange Blätter, anders als der Original-Lüfter. Daher steht das Blech nun dem Luftstrom im Weg und ist zudem nicht wirklich nötig, da ja zum Schutz noch das Gitter davor ist.

Bei der Gelegenheit werde ich auch die beiden übrigen Schrauben kürzen um den Griff wieder anzumontieren. Transport und Ausbau des Netzteils sind so noch einen Tick komfortabler.

Die neue Hauptlärmquelle scheint nun der System-Lüfter zu sein, denn auch mit "setenv fastfan 1" ist der Scythe im Gesamtkonzert von Lüftern und Platten nicht rauszuhören. 92mm für den Systemlüfter ist eine eher unübliche Größe und so ist die Auswahl in den Shops im Netz an qualitativ hochwertigen und leisen Lüftern sehr klein, wenn überhaupt mal wer die Größe führt. PC-Cooling scheint noch die größte Auswahl zu haben.