Autor Thema: mp3 - Player  (Gelesen 8705 mal)

Christian

  • Gast
mp3 - Player
« am: 14. Februar 2007, 12:18:18 »
Hallo,

also mir is da folgende Idee gekommen:

ich würde gerne eine workstation / ein pc als mp3 player verwenden.

Am liebsten wär mir da meine Indigo, die hätt das schönste design und würd neben der Anlage genau platzt finden und dazu hat se ne soundkarte und mehr resourcen....

Jetzt zum Prinzip:

-Die Indigo sollte übers Netztwerk booten (von nem Server, der steht im anderen Raum, aber hängt logischerweiße am gleichen Netztwer (LAN))
-Sie sollte mp3 übers Netztwerk wiedergeben
-Sie sollte steuerbar sein (kablefernbedinung/IRDA/notfalls ne Zeit mit SSH / oder so einem terminal.


Folgendes habe ich:
-Indigo (die ältere version, hat glaub 180 mhz ; mit 192 MB ram)
-Netztwerkadapter (AUI --> RJ45 , 10 MB/S)
-13w3 VGA --> SUB D   (funktioniert nicht, da kein bildschirm SyncONgreen ünerstützt...)

und folgendes nicht:
-Bildschirm für Indigo
-Tastatur/Maus
-Ahnung wie ich die Indigo so überhaupt steuere / auf netztwerkboot konfiguriere / ...
-Ahnung wie ich mir ne fernsteuerung bauen kann, die kein rechner benötigt, also am besten vermutlich was selbstgebasteltes am seriell port, oda?


wo würde ich in dem fall überhaupt anfangen???

ich muss mir auf jeden jetzt mal nen passendes Null-Modem kabel zulegen, oder?

Eignet sich die Indigo überhaupt dafür???

Das wird ziehmlicher aufwand, oder???


Im notfall gäbe es die alternative meinen alten AMD 486 umzubauen, in so nen gehäuse von nem verstärker oder so, aber die Indigo wär mir lieber, außerdem hat der AMD 486 nur 40 mhz && 4mb ram was für Linux distributionen verdammt wenig ist und wenn dann noch mp3s wiedergegeben werden sollen...  naja ihr seht die Indigo wär bessa...


grüße
Christian

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

mp3 - Player
« am: 14. Februar 2007, 12:18:18 »

landy

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #1 am: 14. Februar 2007, 13:11:59 »
Hallo Christian,

find ich ne schöne Idee. Hatte mir das auch schon für eine Indy ausgedacht. Die kann mit einem Sony-Netzteil sehr leise sein.

a) xmms läuf, klar.

b) auf einen netboot bin ich noch gar nicht gekommen, für mich würde es eine leise Platte tun

c) das größere Problem wird die Fernbedienung! Wenn schon über ein serielles Kabel eine ir-empfänger dranhängen. Problem ist daß ich noch nit lirc unter IRIX gesehen hab. Und noch diversen Compilierorgien von LIRC unter linux hege ich so meine Zweifel ob das Teil unter IRIX denn ans Laufen zu bekommen ist.Andererseits sollte es nicht so wahnsinnig schwer sein einen IR Empfänger an die serielle Schnittstelle zu hängen und ein Progrämmchen dafür zu basteln.

Auf jeden Fall eine reizvolle Aufgabe!

Grüße,
Michael

Christian

  • Gast
mp3 - Player
« Antwort #2 am: 14. Februar 2007, 21:30:50 »
also ich hab mir mal alles nochmal genauer angesehen, aber des irgendwie alles doch bisschen anderst;

also des erst mal alles was ich habe:


Also vll könnt ihr mir ja helfen, erst mal die hardware genauer zu analysieren:


also die backplane:



naja ich nehm mal an, sie ist standart, aber ich post sie trotzdem mal, um euch zu fragen, ob ich mit der vll auch eine vga sub d unterstütztende graka verwenden kann.

dann auch mal gleich zur graka:







was sind das eigentlich für module??? also die gehören ja zur graka.. aber mehr weiß ich darüber nich, wüsst ich gern aber :)


folgende anschlüsse hat die graka:

13w3
1*BNC
minidin


so da ich nur VGA (ohne SOG) monitore hab, wäre es möglich eine andere grafikkarte zu verwenden, die VGA sub d hat???  woher bekomme ich solch eine??? wie teuer sind solche grakas ungefähr???  ist es überhaupt sinvoll die graka auszutauschen???




So dann zum Prozessor:



label:


also kann mir dazu mal jemand genauere angaben machen???
jemand, den ich mal gefragt hatte, hat mir gesagt, er hat 180 mhz; befürchte aber, das könnte falsch sein....(er hatte mir gesagt, des seien 192 mb ram, das muss ganzschön daneben sein....)




dann auch mal gleich zum ram:

 

also ich schätzt mal, des kommt auf insgesamt 80 mb, hab nen teil der module schon getestet....


ja gut netztwerboot müsste nicht sein....
 
hier hätt ich 2 hdds & ein streamer, die eigentlich mal fürn betrieb in der indigo gedacht waren, im moment sin se zwar im server, aber die laufen noch^^



IBM jeweils 1 GB scsi workstation platten(kommen aber aus dem serverbetrieb; sind ext3 formatiert)


so was denkt ihr müsst ich als erstes tun???


grüße
und shco mal vielen dank


christian




msunix

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #3 am: 14. Februar 2007, 21:55:47 »
Hallo Christian!

Ohne jetzt zum Oberlehrer werden zu wollen, aber als erstes solltest Du lernen Google und die Suchfunkton in diesem Forum zu benutzen, es gibt nämlich genug gute Webseiten die die technischen Innereien der Indigo ausführlich erklären, auch in diesem Forum ist hier einiges zu finden. Alles was im Web mit ein paar Mausklicks leicht zu finden ist muss nicht hier zum x-ten mal wiederholt werden.

Die Google-Suche hab ich Dir mal erspart, hier sind ein paar "klassische" Links:
http://sgistuff.g-lenerz.de/hardware/machines/indigo.php
http://hardware.majix.org/computers/sgi.indigo/
http://futuretech.blinkenlights.nl/indigo/
http://www.sgizone.net/indigo/

Und hier das original Handbuch:
http://techpubs.sgi.com/library/manuals/9000/007-9065-050/pdf/007-9065-050.pdf

Also den Bildern nach hast Du eine Indigo R4000 mit einer 100MHz-CPU und einer XS-8 Grafikkarte.
Diese könntest Du gegen ein LG1 (Entry) Grafikkarte austauschen, die einen 15pol. SUB-D-Anschluss hat, wie er bei PC's üblich ist. Allerdings sind diese heutzutage recht selten, hab bei ebay schon lange keine mehr gesehen, und wg. dem aufgedrucken Logo auch bei Sammlern recht begehrt.

Nachdem ich mich in die Materie etwas eingelesen hätte würde ich an Deiner Stelle die Maschine wieder zusammenbauen und auf eine SCSI-Platte Deiner Wahl IRIX installieren...

Gruß,
   Michael

landy

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #4 am: 15. Februar 2007, 00:25:35 »
Christian, du machst dir sicher keine Freunde hier im Forum wenn du eine aufgeplatze Indigo hier ablichtest und fragst was du damit anfangen sollst. Was die Teile machen und wie die zusammengehören ist wirklich recht einfach zu lernen, wichtig zu erwähnen wäre auch noch www.nekochan.net das amerikanische Forum. Dort kannst du auch sehr viele Tipps suchen/finden. Wirf denen blos nicht die Indigo vor die Füße.

Trotzdem finde ich die Idee reizvoll einen IR Empfänger an die Indigo oder Indy zu stöpseln und lirc damit zu füttern.

Grüße,
Michael

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: mp3 - Player
« Antwort #4 am: 15. Februar 2007, 00:25:35 »

Offline Markus Kleineheismann

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
    • Webseite des 1. Paderborner Baseballclubs
Re: mp3 - Player
« Antwort #5 am: 15. Februar 2007, 08:58:27 »
Hallo,

ich habe noch eine solche Grafikkarte in einer Indigo R3000 eingebaut. Da ich die Maschine headless betreibe ist es mir eigentlich egal, welche Grafik da drin steckt. Wenn du also tauschen willst, konnen wir gerne drüber reden.

Ich müsste allerdings erst nochmals genau auf die Karte schauen, welche Bezeichnung da drauf steht. Schliesslich soll die in der R4000 ja auch funktionieren.

Ich hatte selber schon vor die R3000 Indigo als MP3 Player umzufunktionieren. Allerdings hatte ich das Giantdisk Projekt als MP3 Player und Datenbank ins Auge gefasst.

Das schöne ist, das man an der Kiste die die MP3's abspielt keine Ein- uns Ausgabegeräte braucht. Stattdessen wird der Player über einen Palm (entweder über Kabel, Bluetooth oder WLAN) gesteuert. Bisher ist es aber bei dem Plan geblieben und jetzt muss die Indigo erst wiederbelebt werden, da die Batterie alle ist  :(

MfG

Markus
Markus Kleineheismann

landy

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #6 am: 15. Februar 2007, 12:56:48 »
Das schöne ist, das man an der Kiste die die MP3's abspielt keine Ein- uns Ausgabegeräte braucht. Stattdessen wird der Player über einen Palm (entweder über Kabel, Bluetooth oder WLAN) gesteuert. Bisher ist es aber bei dem Plan geblieben und jetzt muss die Indigo erst wiederbelebt werden, da die Batterie alle ist  :(

Batterien für die 3000er hätt ich noch welche, das sind so kleine "Knopfzellen" mit zwei Füßchen. Relativ einfach zu tauschen. Hab da mal so 10 Stück bei EBay geordert. Wenn du eine brauchst schreib ne PM wohin ich das Ding schicken soll. Hab sie allerdings noch nicht selbst ausprobiert -> wenn also dein Board in Flammen aufgeht...  ;D

Gerhard.Lenerz

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #7 am: 15. Februar 2007, 21:02:42 »
Ich sehe mal mit Mühe von dem Schlachtfest hier ab und beschränke mich mal auf das was geht. Rein technisch gesehen spielt eine R4000 Indigo mit mpg123 oder XMMS gängige MP3-Formate locker ab. Mit 100+ MB RAM sind die Chancen ein einigermassen aktuelles IRIX zu betreiben und damit Zugriff auf aktuellere Software zu haben eigentlich nicht schlecht. Als Fernsteuerung habe ich damals SSH/telnet und eben Direktzugriff auf mpg123 genutzt. Mit mehr Spieltrieb kann man bestimmt auch noch angenehmere Lösungen bauen und auch den diskless MP3-Player bauen - 10mbit sollten dafür reichen.


Gerhard

kasbah

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #8 am: 16. Februar 2007, 00:26:30 »
uiuiui, "kleine" frage, viele Antworten.
Christian:
1. Vergiss einen 486er mit 40MHz als MP3-Player verwenden zu wollen, ich konnte damals nicht mal mit meinem 486DX4/100Mhz sinnvoll MP3s abspielen.
2. Besorge dir ein serielles Kabel fu"r die Indy. Du kannst (so habe ich das) ein altes Apple-Modem-Kabel mit einer Kupplung und einem Nullmodem-Kabel verwenden. Die seriellen Ports von SGI sind mit den alten Apple-Ports Pinkompatibel.
3. Installiere Irix (oder, wenn du die Kiste headless, also ohne Monitor, betreiben mo"chtest, auch NetBSD oder Linux). Hierfu"r findest du im Netz genug gute Anleitungen.

Wenn du es soweit geschafft hast, du"rfte der Rest nicht mehr sehr problematisch sein. Ob allerdings Lirc unter Irix la"uft, ist eine gute Frage, denn damit wa"re die Steuerung mit einer Infrarotfernbedienung sehr einfach. Andere Mo"glichkeiten, wie z.B. u"ber Wlan mit einem PDA, wurden ja auch schon genannt.

Ich wu"nsche dir viel Erfolg mit deinem Vorhaben!
Irgendwann, wenn ich mal Zeit habe (wenn ich Rentner bin oder so :P), bastel ich an meine Indigo2 auch eine IR-Fernbedienung. :-)

Christian

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #9 am: 16. Februar 2007, 19:09:01 »
Hallo zusammen,


ja ich werds mir merken, ich werd keien solchen bilder mehr posten......


ja gut des mit der frage was des für module sin, hatte sich eigentlich gar nich auf die vielen bilder bezogen, sondern auf ein bild, an dem ich zwei sachen markiert hatte....   aber das bild gibts gar nich....

die 100 Mhz werden sicher reichen, oder???  habt ihr praktische erfahrungen, bis zu welche bitrate das abspielen ruckelfrei läuft?



ich habe noch eine solche Grafikkarte in einer Indigo R3000 eingebaut. Da ich die Maschine headless betreibe ist es mir eigentlich egal, welche Grafik da drin steckt. Wenn du also tauschen willst, konnen wir gerne drüber reden.

Ich müsste allerdings erst nochmals genau auf die Karte schauen, welche Bezeichnung da drauf steht. Schliesslich soll die in der R4000 ja auch funktionieren.


Also dies wäre sehr nett von dir, weil ein os aufzuspielen, fällt mir echt schwer, wenn ich nicht sehe, was er macht....   und außerdem ein monitor dranzuhaben ist immer gut....


Zitat von: kasbah
1. Vergiss einen 486er mit 40MHz als MP3-Player verwenden zu wollen, ich konnte damals nicht mal mit meinem 486DX4/100Mhz sinnvoll MP3s abspielen.

ok.....   hat bei mir au noch nich besonders sinvoll geklappt....   also mit win 95 & winamp 0.2 spielt er niedrige bitraten, aber was gescheites isses nich....

Zitat von: kasbah
2. Besorge dir ein serielles Kabel fu"r die Indy. Du kannst (so habe ich das) ein altes Apple-Modem-Kabel mit einer Kupplung und einem Nullmodem-Kabel verwenden. Die seriellen Ports von SGI sind mit den alten Apple-Ports Pinkompatibel.

ich versuchs, hab mal nem freund gefragt, der hat gesagt, er kann mal nachsehen, sie ham immer alte sachen (PC/SUN/MAC/...), die mitarbeiter (in ner großen firma), mitnehmen können, da sie außortiert sind....

Zitat von: kasbah
3. Installiere Irix (oder, wenn du die Kiste headless, also ohne Monitor, betreiben mo"chtest, auch NetBSD oder Linux). Hierfu"r findest du im Netz genug gute Anleitungen.

Also NetBSD würd mir gar nich ungelegen kommen, wollt sowiso einen rechner für bsd abstellen und so ließe sich das gut vereinen....


dann müsste Lirc auch laufen????

also nen IR-Bedienung wär halt shco ne feine Sache....


Grüße
Christian




Offline Markus Kleineheismann

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
    • Webseite des 1. Paderborner Baseballclubs
Re: mp3 - Player
« Antwort #10 am: 17. Februar 2007, 17:00:46 »
Hi Christian,


die 100 Mhz werden sicher reichen, oder???  habt ihr praktische erfahrungen, bis zu welche bitrate das abspielen ruckelfrei läuft?


das sollte locker reichen. Auf meiner R3000 (mit 33MHz) kann ich eigentlich alle meine MP3 abspielen. Allerdings nutze ich wie schon gesagt keine Grafik, sondern nur Text. Dafür kommen die MP3 Dateien ausschliesslich über NFS.

Die R4000 (früher 100MHz jetzt R4400 150MHz) hat überhaupt keine Probleme mit dem abspielen. Da kann man sogar nebenbei Mozilla nutzen (und das baucht viel CPU).

MfG
Markus Kleineheismann

Christian

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #11 am: 22. Februar 2007, 02:09:47 »
hallo,



eine sache ist mir da noch eingefallen:

die  LG1 (Entry) Grafikkarte hat einen sub d anschluss; ist das einfach nur ein anderer Anschluss, oder kann ich daran jeden normalen monitor (auch ohne Sync on Green) verwenden???


zweiteres wäre sehr wichtig.....


grüße
christian

Offline Markus Kleineheismann

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
    • Webseite des 1. Paderborner Baseballclubs
Re: mp3 - Player
« Antwort #12 am: 24. Februar 2007, 10:02:21 »
Hallo,

das kann ich gerne mit ausprobieren. Ich muss nur etwas Zeit finden die Graka mal umzubauen. Leider steht die R3000 zur Zeit bei meinen Eltern, so dass ich da nicht regelmässig hinkomme.

MfG
Markus Kleineheismann

Offline Markus Kleineheismann

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
    • Webseite des 1. Paderborner Baseballclubs
Re: mp3 - Player
« Antwort #13 am: 24. Februar 2007, 18:02:20 »
Hi Christian,

habe heute die GRafikkarte mal umgebaut. Details siehe PN.

MfG
Markus Kleineheismann

Christian

  • Gast
Re: mp3 - Player
« Antwort #14 am: 25. Februar 2007, 14:27:40 »
hallo,

hab pn bekommen und dir au eine geschrieben....


christian