Superuser

Autor Thema: indigo 2 und keine ahnung davon  (Gelesen 6057 mal)

dini

  • Gast
indigo 2 und keine ahnung davon
« am: 02. September 2006, 13:25:45 »
Hallo,

habe vor 2 tagen von meinem freund eine indigo 2 bekommen mit monitor und allem drum und dran, die wurde bei ihm in der firma ausgemistet, nun hab ich null ahnung von so einem teil wobei ich aber auf keinen fall behaupten kann dass mir das interesse fehlt.

nun habe ich ein problem da is nämlich noch das root passwort gesetzt, so dass ich so gut wie nichts damit anfangen kann, kann mir vielleicht jemand sagen wie ich das zurücksetzen kann?

lg dini und danke schonmal im voraus

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

indigo 2 und keine ahnung davon
« am: 02. September 2006, 13:25:45 »

jobeh

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #1 am: 02. September 2006, 15:02:38 »
Hallo,

habe vor 2 tagen von meinem freund eine indigo 2 bekommen mit monitor und allem drum und dran, die wurde bei ihm in der firma ausgemistet, nun hab ich null ahnung von so einem teil wobei ich aber auf keinen fall behaupten kann dass mir das interesse fehlt.

nun habe ich ein problem da is nämlich noch das root passwort gesetzt, so dass ich so gut wie nichts damit anfangen kann, kann mir vielleicht jemand sagen wie ich das zurücksetzen kann?

lg dini und danke schonmal im voraus


Na dann Willkommen im Klub :)

Bezueglich des Root Passworts verhaelt es sich wie bei jedem Unix/Linux

1. Booten von CDROM oder TFTP. Mounten der Platte und dann mit dem Editor die  /etc/passwd bzw. shaddow aendern.
2. oder aber mounten der Festplatte in einem Rechner welcher das XFS (oder wenn die Kiste aelter ist ein EFS) lesen und schreiben kann. Auch hier dann die Datei editieren.

Ansonsten guck halt mal auf der Mitgliederkarte nach ob sich ein Mooder findet der in der Naehe wohnt und evt. mit cdrom/Medien aushelfen kann.

Btw. einige Hardware infos lassen sich aus dem Maintanence Menu auslesen. Beim booten ESC druecken, dann Menu 5 und mal  hinv -v eintippen.

Gruss
Joerg




dini

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #2 am: 02. September 2006, 16:42:10 »
danke dir erstmal werd ich am abend mal probieren nur mit cd-rom wird schwierig das ding hat kein laufwerk *grübelz* wo kann ich sowas kaufen?

wie gesgt wenn ich mich ein wenig blöd anstell nich wundern ick hab son teil wirklich vorher noch nie gesehn aber alles was funzt wird bei mir nimma hergegeben  ;)

jobeh

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #3 am: 02. September 2006, 17:06:06 »
danke dir erstmal werd ich am abend mal probieren nur mit cd-rom wird schwierig das ding hat kein laufwerk *grübelz* wo kann ich sowas kaufen?

Na am einfachsten auf der groessten Entsorgungsstelle fuer EDV Kram der Welt.... sprich EBAY.

Sprich du brauchst ein 50pin SCSI CDROM welches einen Schalter fuer 512block size hat bzw. ein neues welche diese Settings per SCSI Command versteht. Ein Toschiba oder noch besser ein Plextor 32/40 tsi Laufwerk waere meine Empfehlung.

Da dir ein Sled fehlen wird must du es ueber Extern anschliessen was bedeutet das ein Kabel und Case da sein muss. Vorher sollte aber das Problem einer bootbaren IRIX CD geloest sein. Sollte die vorhanden sein kann auch ein Linux/*BSD Rechner als TFTP Server zwecks boothilfe herhalten.

Gruss
Joerg

dini

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #4 am: 02. September 2006, 19:02:31 »
erstmal danke für deine schnelle antwort, da dat ding ja nen gast und nen demoaccount hat hab ich mal in die systeminformationen geguxxt, vielleicht kannste ja was mit anfangen, ich mein mit manchen sachen kann ich auch was anfangen weiss nur nicht ob das meiste nun gut oder schlecht ist für das gerät

workstation name: impact
modell: indigo2 impact
cpu: 1 250 mhz MIPS R4400 (IP22)
       Processor with MIPS R 4000 FPU
Main Memory: 192 MB
Data Cace: 16 kb
Instruction Cache: 16 kb
Secondary: 2 MB
Operating System: IRIX Release 6.5
Audio: Iris Audio Processor: version A2 revision 1.1.0
Video: Indigo 2 video (ev1): unit 0 revision 4
Graphics: High Impact
More Graphics Info: Graphics Board is "Impact" Graphics
Managed (":0.0") 1280 x 1024
product ID 0.0, 1 ge, 1 re, 1 tram MGRAS revision 3, RA revision 5
HQ rev A, GE11 rev B , RE4 rev A, PP1 rev A,
VC 3 rev A, CMAP rev DMC rev C

Das war mal der Teil mit dem ich gar nix anfangen kann


19" Monitor (id 0x1)
Channel 0:
Origin = (0,0)
Video Output: 1280 pixels, 1024 lines, 72,24 hz (1280x1024_72)

Bus Hardware: Eisa bus: adapter 0
Network: Integral Ethernet: esc0, version 1
Serial Ports: On-Board serial ports 2
Parallel-Ports: On-Board bi-directional parallel port
scsi controller 0: wd33c93b
units in use: 1
scsi controller 1: wd33c93b
units in use:

Physical Memory: 196608 k (77704 k used)

Jo in alles andere kann ich leider nicht reinschauen

Linux hab ich nur suse 10 kein bsd ich werds wohl doch besser mit nem laufwerk probieren die irix cd zu bekommen kann ja nicht sooo ein problem sein oder?

erstmal jetzt schon danke für deine hilfe

liebe grüsse
dini

jobeh

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #5 am: 02. September 2006, 19:15:44 »
Nun.... wenn es offene Systemaccounts gibt dann verwende 'uname -Ra' um die genaue IRIX Version zubestimmen und dann ab zu Google um nach local exploits zusuchen um Root Rechte zu erlangen.

Bezueglich der rot markierten Angaben. Das sind versionen und anzahl von GE (geometrie engines) und RM (rastamanager). Eine HI-Impact Karte mit Texturespeicher ist die mittlere der 3 GFX Optionen.

Gruss
Joerg

dini

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #6 am: 02. September 2006, 21:14:44 »
hmm, ok da ich ohne dieses blöde rootpasswort nichtmal runterfahren kann hab ick vorhin den stecker gezogen nun sagt er erstmal gar nix mehr hab sicher was geschossen ich denk mal ich versuchs morgen weiter wenn ich ihn irgendwie wieder zum starten bring

trotzdem erstmal danke für deine hilfe, war ja meine dummheit :(

jobeh

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #7 am: 02. September 2006, 21:34:46 »
Die meisten wuerden einfach den An/Ausschaltknopf druecken anstelle den Stecker zuziehen ;)

Gruss
Joerg

Rainer

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #8 am: 03. September 2006, 01:05:38 »
danke dir erstmal werd ich am abend mal probieren nur mit cd-rom wird schwierig das ding hat kein laufwerk *grübelz* wo kann ich sowas kaufen?

Na am einfachsten auf der groessten Entsorgungsstelle fuer EDV Kram der Welt.... sprich EBAY.
und vorher einen Blick werfen in
http://www.vigyan.com/~blbates/sgi/hardware_notes/CDROMpoll.html
da mit SGI-Rechnern nicht alle SCSI-CD-Laufwerke brauchbar sind (z.T. nicht bootfähig, z.T. kein Audio über SCSI)
Zitat
Sprich du brauchst ein 50pin SCSI CDROM welches einen Schalter fuer 512block size hat bzw. ein neues welche diese Settings per SCSI Command versteht. Ein Toschiba oder noch besser ein Plextor 32/40 tsi Laufwerk waere meine Empfehlung.
falls Du zunächst nicht viel ausgeben willst, kannst Du von mir ein altes externes Toshiba TXM3301E1 mit Kabel und Terminator umsonst (genauer: gegen Portoerstattung) haben. Dürfte etwa aus der Zeit der Indigo2 stammen. Es ist wirklich langsam, die Indigo2 kann aber damit booten und Audio kann's auch

Gruß
Rainer
Zitat

Da dir ein Sled fehlen wird must du es ueber Extern anschliessen was bedeutet das ein Kabel und Case da sein muss. Vorher sollte aber das Problem einer bootbaren IRIX CD geloest sein. Sollte die vorhanden sein kann auch ein Linux/*BSD Rechner als TFTP Server zwecks boothilfe herhalten.

Gruss
Joerg

dini

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #9 am: 03. September 2006, 03:13:18 »
Die meisten wuerden einfach den An/Ausschaltknopf druecken anstelle den Stecker zuziehen ;)

Gruss
Joerg

hab ick probiert ging auch nich der wollte immernoch passwort :(

Gerhard.Lenerz

  • Gast
Re: indigo 2 und keine ahnung davon
« Antwort #10 am: 03. September 2006, 10:14:39 »
Normalerweise sollte die Maschine beginnen ohne Frage nach einem Passwort herunterzufahren, wenn man den Ein-/Aus-Schalter betätigt. Nach 1x drücken fängt die Status-LED an zu blinken und die Maschine fährt derweil runter. Zum Schluss schaltet sie sich dann automatisch ab. Drückt man während der Prozedur ein zweites mal auf den Schalter, dann schaltet sie sich normalerweise einfach ab.


Gerhard