Superuser

Autor Thema: Welcher Käfig passt?  (Gelesen 9582 mal)

rob_gester

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #15 am: 11. November 2004, 21:13:49 »
Zitat

(..) Ich bin schon ein Fan von SGI und die Rechner sind auch toll aber ich möchte damit auch was anfangen können. Der einzige Softwarezweck der mir da einfällt wäre Inferno von Discreet aber dafür bräuchte ich eine komplette, leistungsstarke Onyx2/3/4.
discreet zum arbeiten oder zum spielen?
rob

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #15 am: 11. November 2004, 21:13:49 »

msalfer

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #16 am: 11. November 2004, 21:27:35 »
Zitat

Somit ist das Netzteil für mich raus. Hat keine 3,3 V Schiene nur eine abgewandelte 3,45 V. Der Rest sah ja gut aus aber um damit auch Pc Komponenten zu betreiben ist es ungeeignet. Oder?


ATX-Spec: 3,3V +/- 4% -> nach Spec maximal 3.43 V

Mein Hardware-Monitoring hat die eine Benachrichtigungsgrenze bei 3.47 V gesetzt. Also wenn du da einfach ein Board hinhängst wirst du das damit noch nicht grillen, es sollte laufen. Aber wenn das Netzteil dann chronisch unterbelastet ist ( <100W auf 3,3V ) wird es  evtl. nicht mehr besonders gut regeln können. Es könnte sogar dabei 'draufgehen.

Das andere Problem wird sein das moderne Boards ihren Energiehunger für den Prozessor nicht aus 3,3 V stillen, sondern die Leistung von der 12V-Schiene ziehen. Und bei 12V bringt das Netzteil in etwa noch so viel wie ein normales Servernetzteil für den PC.

cu,
Michael

Impact

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #17 am: 11. November 2004, 21:33:07 »
Zitat

Der einzige Softwarezweck der mir da einfällt wäre Inferno von Discreet aber dafür bräuchte ich eine komplette, leistungsstarke Onyx2/3/4.


Ah ja?  ;D

Dazu gehört aber noch einiges mehr  ::)

Und zudem womit erstellst du dann deine Reels?

Wie archivierst du deine Achives?

Wo ist der Digital Input/ Output?

Wie passiert das Screening?

Wie die Eingabe?

Wie dick ist dein Framestore?

Evtl. auch Wire?

.....
.....

In Hoffnung...
Markus
:D
« Letzte Änderung: 11. November 2004, 21:37:36 von Impact »

Pink_Panther

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #18 am: 11. November 2004, 22:08:24 »
@msalfer: Danke, dachte ich mir schon.

@rob_gester: Eher zum ausprobieren und um einen Einblick in Inferno zu bekommen. Spielen wohl eher nicht.

@Impact: Ja. Jede andere Software ist auf PC Seite schon weiter entwickelt nur Spezialsoftware eben nicht. Und das ist ja grade der interessante Teil. I/O, Screening....? PC. Wenn ich eine Onyx2 günstig bekommen würde würd ich sie ja auch nehmen (Die Technik an sich ist faszinierend und erst recht die angepasste Software). Rest kann man über Pc erledigen. Um z.B. ins Netz zu gehen oder einen Server auf zu setzen .......brauch ich keine 1,75kW Maschine da reicht mir auch mein 30 W Mini-ITX Würfel. Ich rede hier nicht von persönlichen Werteinschätzungen sondern von nüchternem Vergleich von Kosten und Nutzen. Was ist mit Wartung, Softwareupdates, Flexibilität, Schnittstellen und und und.

Eigentlich macht diese Diskusion/Streiterei keinen Sinn. Jeder hat seinen Standpunkt und für sich gute Gründe bzw. Argumente. Ich benutze z.B. auch eine O2 und will nicht sagen das eine Onyx2 keinen Wert besitzt. Na denn Jedem das seine mir das Meine. Danke für Eure Hilfe, hat mir sehr weiter geholfen und vor Fehlgriffe geschützt. :D

Impact

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #19 am: 11. November 2004, 22:45:48 »
Zitat

@rob_gester: Eher zum ausprobieren und um einen Einblick in Inferno zu bekommen. Spielen wohl eher nicht.


Ich tu jetzt mal so als hätte ich das vorherige nicht mitbekommen und beschränke mich auf die Thematik Discreet Inferno  ;D

Nur um auszuprobieren.... ich glaube, nein ich weiß, da bist du bei Discreet/ Dreamworks an der falschen Adresse.

Der sog. Einblick wird dir schon aufgrund dessen mit Brief und Siegel verwehrt bleiben, da ich mir halbwegs sicher sein kann, du nicht weisst was da auf dich zukommen würde, und vor allem deswegen, da du schon wegen einigen 100 $ beim Import des  vermeidlichen O2k Cases "Käfig" geizt.

Bei Discreet Dreamworks würdest du das schon für ein halbwegs Themenbezogenes Fachgespräch bzgl. Erörterung deiner Belange veranschlagen müssen.
Von Irgendwelchen Discreet Systemen (ja Systeme, keine SGIs, denn Discreet Software sind im Fachjargon Systeme) oder Stone/ Wire Produke,   Sparks, Tablets etc pp will ich jetzt gar nicht sprechen, weil da bist du sehr schnell eine ca. 6-7 Stellige $ Summe los.

Demos oder FFA wirst du da auch nicht finden.
Also ich sehe da keinen Erfolg, wenn du dich nicht mit Tutorials oder sonstigen Manuals, Screenshots oder Press Releases zufrieden gibst.

Grüße,
Markus

rob_gester

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #20 am: 11. November 2004, 22:59:41 »
Zitat

(..) I/O, Screening....? PC. (..)
genau: da gibt es ja eine maus, tastatur und einen bildschirm ;D
rob

update:
inferno 6 System configuration
High performance 4-8 CPU SGI® ONYX® 350 with support for IR4 graphics subsystem with real-time 8/10-bit 4:4:4 ITU-R 601 standard definition and SMPTE 292M HDTV I/O. Support for 2K 10- and 12-bit film

von 3d tracker und software nodelocked license (ich weiss nicht, ob man nicht gleich floating braucht...) rede ich gar nicht...
« Letzte Änderung: 11. November 2004, 23:27:42 von rob_gester »

Pink_Panther

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #21 am: 11. November 2004, 23:28:46 »
Anscheinend deutest du meinen "Geiz" beim Case etwas falsch. Ich bin nicht gewillt für ein bisschen Altmetall einer ausgeschlachteten Sgi Maschine, das irgendwann beim Schrotthändler landet eine horrende Summe zu zahlen. Nostalgie hin oder her. Ebenfalls ist der genauso teure Transportpreis und etwaige Probleme beim Zoll ja auch noch zu beachten.

Zu Discreet "Systeme".
1. wenn wir schon beim Fachjargon ankommen dann bitte "Softwaresysteme", "Systeme" ist doch eine zu belanglose Abkürzung.
2. Diese Systeme sind nur so teuer weil sie nicht die breite Masse ansprechen. Ich persönlich weis wie es in einem Softwarehaus zugeht und genau kundenspezifische- oder Spezialsoftware  inkl. Gespräch zum andrehen der Software werden deutlich über Preis verkauft. Man sieht doch auch die Entwicklung bei Maya, Softimage und Co. Konkurenz belebt das Geschäft.

Themen bezogene Fachgespräche halte ich persönlich doch lieber mit meinem Prof. Da kann ich mir fachbezogener Kompetenz sicher sein. Falls du Programme meinen solltest, die sollten eigentlich so gestaltet sein, daß man einen schnellen Einstieg findet egal wie komplex das Thema ist (siehe 3D Rendering, Volumenrendering) oder möchtest du gerne jede Shaderzeile, Transformation, Geometrie.... per Hand eingeben? Die Fachbegriffe und die Arbeitsweise von Fkt. ist mir schon durch mein Studium geläufig und falls ich doch hilfe benötige gibt es genug Leute die einem nicht noch Geld abknöpfen wollen.

Zu Inferno. Ich habe nie behauptet, daß ich mir Inferno zulegen möchte. Sooo interessant ist es auch wieder nicht. In meinen Augen ist es eher der einzige Grund sich eine Onyx 2 zu zu legen wenn man das nötige Kleingeld hat. Wie gesagt in meinen Augen. Andere mögen es anders sehen.

PS: Ich weis ganz genau was dort auf mich zukommen würde aber ich werde sicher nicht die möglichkeit haben es jemals zu testen.

Pink_Panther

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #22 am: 11. November 2004, 23:35:32 »
Schön wenn nur Discreet Software (speziel einziges Zugpferd Inferno) unter IRIX Updatepflege erhält (mal abgesehen von freier und Spezialsoftware). Traurig Traurig. Selbst Sgi steigt auf Linux und x86 um.

Zitat
genau: da gibt es ja eine maus, tastatur und einen bildschirm


und bei SGI wird alles brainal übertragen ;D

rob_gester

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #23 am: 12. November 2004, 01:21:36 »
brainal nicht, aber discreet-packages verlangen nach spezifischen (und teuren) i/o, tracking und storing devices, daher unsere bedenken...
rob

Impact

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #24 am: 12. November 2004, 01:28:39 »
Nuja relativ, man weiß sich mehr oder weniger selbst zu helfen  ;)
« Letzte Änderung: 12. November 2004, 01:30:43 von Impact »

rob_gester

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #25 am: 12. November 2004, 01:35:31 »
Zitat

(..)Ich bin nicht gewillt für ein bisschen Altmetall einer ausgeschlachteten Sgi Maschine, das irgendwann beim Schrotthändler landet eine horrende Summe zu zahlen. Nostalgie hin oder her. Ebenfalls ist der genauso teure Transportpreis und etwaige Probleme beim Zoll ja auch noch zu beachten.

sgi(ja, noch immer)-discreet bundles sind aber teuer, weil sie eine spezielle kundengruppe ansprechen (v.a. filmstudios). du zählst sicher nicht dazu.
Zitat

(..)2. Diese Systeme sind nur so teuer weil sie nicht die breite Masse ansprechen. (..)

eben
Zitat

Ich persönlich weis wie es in einem Softwarehaus zugeht und genau kundenspezifische- oder Spezialsoftware  inkl. Gespräch zum andrehen der Software werden deutlich über Preis verkauft. Man sieht doch auch die Entwicklung bei Maya, Softimage und Co. Konkurenz belebt das Geschäft.

irgendwie unlogisch. wenn es eine konkurrenz gibt, dann sinken die preise und die software wird immer billiger (wie es tatsächlich der fall ist). maya einstiegspreis 1998 lag bei umgerechnet 32,000+ euro plus ust. seit damals gibt es aber den blender umsonst :)
Zitat

Themen bezogene Fachgespräche halte ich persönlich doch lieber mit meinem Prof. Da kann ich mir fachbezogener Kompetenz sicher sein. Falls du Programme meinen solltest, die sollten eigentlich so gestaltet sein, daß man einen schnellen Einstieg findet egal wie komplex das Thema ist (siehe 3D Rendering, Volumenrendering) oder möchtest du gerne jede Shaderzeile, Transformation, Geometrie.... per Hand eingeben? Die Fachbegriffe und die Arbeitsweise von Fkt. ist mir schon durch mein Studium geläufig und falls ich doch hilfe benötige gibt es genug Leute die einem nicht noch Geld abknöpfen wollen. (..)

du kannst das interface eines volume renderer oder einen raytracer mit der komplexität eines der high-end compositing/editing systeme von discreet nicht vergleichen
rob
« Letzte Änderung: 12. November 2004, 01:51:29 von rob_gester »

Pink_Panther

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #26 am: 16. November 2004, 01:08:02 »
Zitat
aber discreet-packages verlangen nach spezifischen (und teuren) i/o, tracking und storing devices, daher unsere bedenken...


geht auch anders wenn man will

Zitat
irgendwie unlogisch. wenn es eine konkurrenz gibt, dann sinken die preise und die software wird immer billiger (wie es tatsächlich der fall ist). maya einstiegspreis 1998 lag bei umgerechnet 32,000+ euro plus ust. seit damals gibt es aber den blender umsonst


Sag ich doch. Je mehr Programme auf dem Markt sind desto billiger wird es. Blender? Naja, der war zu der Zeit noch keine Alternative. Seid wann es Blender gibt kann ich nicht sagen. Nehmen wir mal an, daß Blender genauso wie Gimp mit den ersten Linuxdistributionen populär wurde. Meines wissens konnte Blender am Anfang grad mal die Hälfte an Fkt. und die Renderzeit und Stabilität war nicht für Produktionen geeignet. Dementsprechend war Blender für die Softwarehäuser keine Konkurenz und keine Veranlassung den Preis zu senken.

Jetzt weis ich wie du das aufgefasst hast. Mit Spezialsoftware meine ich nach Kundenwünschen programmierte Software und keine von der Stange so wie Inferno, Maya ..... Wenn jetzt aber mehrere Unternehmen in die gleiche Nische schlagen wird das Programm unweigerlich billiger. War wohl ein Missverständniss ;D .

Zitat
du kannst das interface eines volume renderer oder einen raytracer mit der komplexität eines der high-end compositing/editing systeme von discreet nicht vergleichen


Hmm, du nennst also ein komplettes 3d Programm (denn das ist das Interface eines Renderers mal grob gesagt, außerdem haben wir von Programmen geredet oder nehm ich Inferno auseinander?) nicht komplex genug? Ok bei fast allen Compositing Systemen werden bei den Effekten 3d Elemente benutzt aber im gleichen Atemzug kann man ebenfalls erwähnen, daß 3D Programme 2D Elemente verwenden. ABER ich kenne kein Compositing /Editing System das FE Berechnungen beherrscht!! Falls du meinen solltest neuronale Netze, evolutionäre Algorithmen oder Fuzzy Logik wird ja z.B. bei Keyern verwendet dann kann ich nur sagen bei Renderern auch. Also würd ich mal sagen Gleichstand  ;) . Natürlich nur wenn man High-End Produkte vergleicht.

Zitat
sgi(ja, noch immer)-discreet bundles sind aber teuer, weil sie eine spezielle kundengruppe ansprechen (v.a. filmstudios). du zählst sicher nicht dazu


Was hat das mit meinem Käfig zu tun??

rob_gester

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #27 am: 16. November 2004, 02:41:31 »
@pink_panther
also blender gibt es seit anfang 90s (oder vielleicht noch früher), seit damals wurde er aber als <spezialsoftware> nur für spieleherstellung bei niederländischem notanumber verwendet. als er 1998 freigegeben wurde, es war nicht einmal ein tutorial dazu, und die oberfläche war total seltsam und natürlich benützerunfreundlich (zugegeben, das prinzip der bildschirmteilung statt popups hat mir sehr gut gefallen). erst danach hat ton und co auch geld für weitere entwicklung mit dem verkauf von manuals und marketing gadgets verdient. natürlich war das keine alternative für (g)fx-houses, aber:
1. diese diskussion haben wir hier schon gehabt
2. diese häuser scheuen aus prinzip neuigkeiten und sich eher auf das (teurere) bekannte verlassen (es sei denn die verwenden proprietäre interne software, wie es pixar mit dem renderman gemacht hat).
die compositing-tools können unglaubliche komplexität annehmen, wie z.b. matador. ein beliebiger licht-renderer (wie z.b. yafray, nota bene seit einiger zeit im blender integriert) ist ein klacks im vergleich dazu.
rob
update:
mit deinem käfig hat das natürlich überhaupt nichts zu tun, daher war ich verwundert, dass du das ins spiel gebracht hast ;)
« Letzte Änderung: 16. November 2004, 12:05:43 von rob_gester »

Impact

  • Gast
Re: Welcher Käfig passt?
« Antwort #28 am: 20. November 2004, 01:54:15 »
@ PinkPanther......

hier hast du ein ausgeschlachtetes Challenge L Gehäuse in der BRD, das sollte für deine Zwecke vollkommen ausreichen => http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=22463&item=5733158769&rd=1