Superuser

Autor Thema: RACER: freie Rennsimulation  (Gelesen 35903 mal)

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #45 am: 09. Oktober 2002, 20:40:00 »
> passiert Dir das auch manchmal?
Jap, ausserdem dreht sich die Karre teilweise auf dem Dach und hört nicht mehr auf, rutscht auf dem Dach ins Unendliche etc.

Ich bin schon mal gespannt wenn die Version 1.0 rauskommt... wenn das weiter so geht wird das ein richtig gutes Spiel.

eine gute Page mit Cars und mehr:
http://www.racer-xtreme.com/

bye

Mats
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2002, 20:42:18 von SmellyCat »

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #45 am: 09. Oktober 2002, 20:40:00 »

Offline Thomas W.

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 1368
  • This is where I start to have fun...
    • Profil anzeigen
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #46 am: 09. Oktober 2002, 21:06:59 »
Genau dieses Verhalten meine ich. Teilweise recht lustig, wenn man das Spiel nicht immer neu starten müsste.  :(

Die genannte Seite hatte ich auch schon mal aufgesucht.
Ist wieder ein Fall für meine "Sonntags-Flatrate"  ;D

stkohl

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #47 am: 10. Oktober 2002, 01:06:25 »
Ich hab da mal ne frach.
Mats, wie kommt es das so ein Spiel dich an einen WINTEL PC lockt?

Also getestet hab ich das Spiel auch, absolutes Alphastadium. Grafik ist schon super. Fahrphysik, na ja, ich glaube nicht das eine EVO mit Slicks sich in einer Kurve bei 40-50 KM Dreht. Die ist ein wenig hart und unrealistisch. So schlecht fahren können wir alle nicht.

Lustig wenn der EVO von der Platte ins BLACK HOLE fällt kann man ihn auf über 1000 kmh bringen. Also wer einen Geschwindigkeitsrekord mit einem Auto aufstellen will, digitalisieren lassen und ins Loch fallen. ;D

Aber alles Sachen die die Entwickler noch in den Griff kriegen.
Der Sound ist wirklich Grottenschlecht, der sollte als erstes angepackt werden. Ich glaube bei den Abspielloops des EVO Sound ist eine Nachricht zu höhren. :) (Ihr wist schon Platte rückwerts hören) Ich habe zuerst gedacht das wäre das Publikum. Ich gehe dem nochmal auf dem Grund.

Das mich keiner falsch Versteht. Die Grafik ist super und die Fehler sind entschuldbar, da erstens Freeware und zweitens eine Alpha Version.
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2002, 01:06:57 von stkohl »

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #48 am: 10. Oktober 2002, 01:28:09 »
> Mats, wie kommt es das so ein Spiel dich an einen WINTEL PC lockt?

die SGI's sind zu lahm und mein einziger Linux PC ist ein Thinkpad T22 und der macht sowas nicht mit (ist auch mein einziger Intel)

Der einzige schnelle PC den ich habe steht in der Firma und ist mein Arbeitsrechner... da ich z. Z. eh Flaute habe (die Auftragslage ist halt nicht so toll) passt es ganz gut.

Habe ich den blöden G4 endlich (er war schon greifbar aber der Lieferant ist sowas von.... lassen wir das) wird da drauf gezockt.

Schnekt mir jemand eine Octane2 oder eine Fuel spiele ich es gerne auf einer SGI ;)

Aber mal sehen was meine Ultra 10 zu dem Spiel sagt.

> Freeware
warum? Freeware ist nicht grundsaetzlich schlechter als normale Software. Die Sache ist die Entwicklung dauert länger und frühe Stadien werden veröffentlicht wo hingegen Komezr Software erst bei einer stable Veröffentlicht wird (wir reden von einer perfekten Welt... M$ gibt es dort nicht ;) )

> Beta
was mir noch abgeht ist ein Geisterfahrer (ein Auto dass Deine beste Runde fährt wärend Du auch auf der Piste bist - so kann man schön analysieren) und ein gutes Schadensmodel.
bye

Mats
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2002, 01:29:47 von SmellyCat »

stkohl

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #49 am: 10. Oktober 2002, 03:23:09 »
>Mats
Sag mal, hab ich irgentwas gegen freeware oder gnu software gesagt? Ich stehe auf das Zeug. Der im moment perfekte Weg einen rechner kostenfrei zu betreiben.
Wenns nach mir gehen würde, wären  alle Sourcecodes frei. : )
Nee, Mats Freeware hat meine volle Zustimmung und die Leute die Ihr wissen diesen Softwareprojekten gönnen sind Binäre Musketiere gegen Bishof Gates.  ;D

Wie gesagt, die Qualität der Grafik ist gut. Mit Freeware wollte ich nur sagen, daß ich solche Kinderkrankheiten bei Bezahl-Software nicht akzeptieren würde.
Die Leutchen um Racer haben meinen Segen noch lange an der Software zu sitzen, nur bitte schnell den Sound ändern. Da bekomme ich Doom Depressionen.:o

Sag mal, ich bekomm selbst mit Joystick keinen Schnitt unter 1:00:00. Der Freudenstab ist so empfindlich, daß ich ihn nur Anhauchen muß um zu lenken. ;D :) ;D

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #50 am: 10. Oktober 2002, 12:10:48 »
Ob und wie Du zu Freeware stehst war nich Ausgangspunkt meines Postings. Es ist leider in den Köpfen drinnen das Freeware zwar gut ist aber irgendiwe nicht so ganz das wahre, buggig oder so.

Das ist schlichtweg falsch. Ich kenne x Programme die mit einer 0 vor dem Punkt deutlich stabiler waren als manche Komerz Software.

Mein Posting bezog sich auf "und die Fehler sind entschuldbar, da erstens Freeware" - eben genau das sind sie nicht.

Weil Alpha Stadium ist ein Grund, weil Freeware heisst nicht dass es buggig ist. Ich habe an Freeware die selben hohen Ansprüche wie an Komerz Software. Nur weil ein Programm nix kostet schlage ich mich dennoch nicht mit ihm rum sollte es instabil sein.... So habe ich z. B. Xamin Evolution den Laufpass gegeben da es teilweise unnutzbar war...

bye

Mats
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2002, 12:12:05 von SmellyCat »

msunix

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #51 am: 10. Oktober 2002, 14:26:51 »
Hi Mats!
Zitat
der Alfa 1300 will leider nicht fahen

Also dann ist das doch eine realistische Simulation... :)
Zitat
(kein Kommentar über Italienische Autos, und im speziellen nicht über Alfa  - danke)

Sorry Mats, das konnte ich mir jetzt nicht verbeissen... ;)

Werde das Spiel heute Abend nochmal auf der Onyx probieren...

Servus,
  Michael

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #52 am: 10. Oktober 2002, 14:44:08 »
> Also dann ist das doch eine realistische Simulation...
ich sag nix - ich habe eigentlich schon auf den Kommentar gewartet früher oder später musste es so kommen ;)

Aber zur Ehre von Alfa: Der McLaren F1 Streetversion will nur rückwerts fahren...

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #53 am: 10. Oktober 2002, 17:56:05 »
@Thomas:
>  Du bist gut aber nicht gut genug.

hä hä meinst Du? Ich habe auf dem Oval 2 super Sessions hingelegt, die erste:



Schon nicht schlecht oder? Dachte ich mir auch, aus Spass mit 15 min später noch mal hingesetzt und siehe da:


(die untere Zeit ist die jenige, die obere ist die der laufenden Runde)

GENIAL das hätte ich nicht von mir gedacht... so jetzt lasse ich Dich erstmal nachlegen, bevor ich mich mit dem EVO dran mach die 45 Sec.;)

Noch eine Wahrung: Beim Honda NS 2000 krepiert mir bei der auswahl das System komplett also Finger weg von dem Teil... macht nur Ärger.

bye

Mats
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2002, 17:56:59 von SmellyCat »

stkohl

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #54 am: 11. Oktober 2002, 01:10:11 »
Nochmal Mats, ich gebe Dir Recht das auch Freeware nicht mit Fehlern gespickt seien soll, nur erwarte ich von zum großen Teil freiwilligen Programmierern keine Versionen die absolute ok sind. Soll heißen, bei einem gekauften Game könnte ich bei jedem Blue Screen ne Pumpgun nehmen. Wenn ich Freeware und vor allen in so einem frühen Stadium installiere, erwarte ich kein fertiges Produkt. Sind meine Fähigkeiten gut genug, kann ich meinen Beitrag leisten. (Wenn sie mal gut genug wären. )
Wenn Bekannte nach einem Office Programm fragen, bekommen die immer eine OO CD-R von mir.

Ich habe den gleichen Anspruch an Vollversionen, ob Free- oder kommerzielle Software.

Ist ja auch scheiß Egal. Das Programm hat noch etliche Bugs, was man jedoch sieht weckt Hoffnungen auf mehr.

Wie gesagt, der Spielspaß kommt bei mir nicht so auf, da die Steuerung so anspruchsvoll ist. Und die Versuche OO zu kompilieren fordern meine komplette Aufmerksamkeit. : )

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #55 am: 11. Oktober 2002, 01:28:59 »
> schwere Steuerung:
probier mal den Peugeot WRC (beim beschleunigen aufpassen und schnell nach oben schalten) und den Citroen Xara WRC - die beiden Karren sind sehr gutmütig.

Was mich nervt ist dass man das Auto in gewissen Situationen nicht mehr zum Fahren bewegen kann, so wenn es auf dem Dach liegt oder es in die Tiefe fällt, eine Taste um die Karre neu aufzusetzen wäre nett.

bye

Mats

Offline Sparky

  • Global Moderator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 710
    • Profil anzeigen
    • www.hyperstation.de
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #56 am: 12. Oktober 2002, 18:55:21 »
..aktuelle Zeit mit anschließendem Abflug, wegen dem Screenshot:

Offline Sparky

  • Global Moderator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 710
    • Profil anzeigen
    • www.hyperstation.de
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #57 am: 12. Oktober 2002, 19:32:22 »
Der Golf ist von den Rennwagen der Gutmütigste.
Allerdings was Topspeed anbelangt auch.
Auf dem Oval läuft er permanent im Roten Bereich...
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2002, 00:50:45 von Sparky »

Offline Sparky

  • Global Moderator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 710
    • Profil anzeigen
    • www.hyperstation.de
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #58 am: 13. Oktober 2002, 23:43:42 »
So richtig Spass macht der Golf auf der Rennstrecke Surfer Paradies.
@Smelly,
welche Version von Racers verwendest du ?
Ich habe gestern 0.5 Beta installiert.
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2002, 23:44:35 von Sparky »

SmellyCat

  • Gast
Re: RACER: freie Rennsimulation
« Antwort #59 am: 13. Oktober 2002, 23:52:14 »
Ver 0.49

"Der Golf ist von den Rennwagen der Gutmütigste."

Golf und Rennwagen... das widerspricht sich, diese zwei Worte sollte man nicht ohne Negation in einem Satz verwenden ;D