Superuser

Autor Thema: PCI Revision ID auslesen?  (Gelesen 2371 mal)

flo

  • Gast
PCI Revision ID auslesen?
« am: 21. Mai 2004, 22:35:02 »
Hi,

ich habe vor einem Jahr gelesen das es recht schwierig ist an SGI´s DV-Link PCI Karten ranzukommen. In dem Beitrag wurde auch darüber nachgedacht PC Firewire Karten einzusetzen.
Ich ab also eine VIA Karte genommen und hab sie in meine O2 gesteckt, Treiber installiert  und natürlich regte sich nichts. Also habe ich mich näher mit der Sache (PCI Treiber) beschäftigt. Unter Linux wurden beide Karten vom selben Treiber versorgt. Nachdem ich mal in den Quellcode des Linux-Treibers geschaut habe, ist mir die Vendor und Device ID aufgefallen. Nach einem "dis" der vier Dateien "rawiso1394.o" , "rawasync1394.o", "avc1394.o" und "ohci.o", stellte ich fest das nur "ohci.o" die Nummern "104c" (VendorID Texas Istruments) und "8009" (DeviceID OHCI-Lynx TSB12LV22) beinhalteten. Im Verzeichnis "/hw/unknown/pci/" stand aber "vendor/0x1106/device/0x3044". Nach dem ich mit einem Hex-Editor die ID´s in "ohci.o" getauscht hatte zeigt SYSLOG Folgende Meldung:
"May 21 15:09:43 1A: o2 unix: ALERT: The Revision ID of the OHCI (IEEE 1394) chipset does not match the required one."

Wie komme ich jetzt also an die "Revision ID", laut TI Datenblatt PCI Configuration Register Map" muss im Offset "0Bh" die Revision ID stehen.

Jetzt meine Frage wie kann ich die Auslesen. Muss ich da ein Programm schreiben oder gibt´s da ein Tool?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Florian

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

PCI Revision ID auslesen?
« am: 21. Mai 2004, 22:35:02 »

marty

  • Gast
Re: PCI Revision ID auslesen?
« Antwort #1 am: 22. Mai 2004, 00:22:55 »
also wenn du unter Linux bist, probier doch mal

lspci -v aus (eventuell noch mal ein paar v's anhängen)

falls es den Befehl nicht gibt, pciutils installieren

marty