Autor Thema: welches Windows?  (Gelesen 14461 mal)

Hanussen

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #15 am: 04. April 2004, 23:59:36 »
Für das Professionelle Umfeld mit deiner Hardware biste mit Windows 2000 gut beraten.

Mit neuerer Hardware gibt es gelegentlich Probleme. Auf meinem HP NX7000 Notebook gibts es zwar von HP Treiber für Win2k und es ist auch zertifiziert für Windows 2000 aber trozdem gibt es immer wieder Probleme von denen berichtet werden, und die Hardware funktioniert auch nur zu 95%. Das liegt nicht an der Hardware sondern einfach am älteren Win2k das schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.

Aber wie gesagt : Windows 2000 ist das ausgereiftere Betriebssystem   ohne viel Schnickschnack, zum Arbeiten optimal (meiner Meinung nach). Viel Schnickschnack, viele bunte Buttons, tausende von Farben,... soll das Produktiv sein ?

MfG Hanussen

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: welches Windows?
« Antwort #15 am: 04. April 2004, 23:59:36 »

Rainer

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #16 am: 05. April 2004, 00:14:48 »
Zitat

...
Aber wie gesagt : Windows 2000 ist das ausgereiftere Betriebssystem   ohne viel Schnickschnack, zum Arbeiten optimal (meiner Meinung nach). Viel Schnickschnack, viele bunte Buttons, tausende von Farben,... soll das Produktiv sein ?
...

das hatte mich ja an XP so erschreckt. Auch wenn man wie weiter oben erwähnt vieles wieder abschalten kann - genau das ist es aber, was mich an der M$-Philosophie so nervt: all der überflüssige Quatsch.

Dann werde ich wohl auf Win2000 gehen. Danke für alle Ratschläge.

Rainer
« Letzte Änderung: 05. April 2004, 00:15:32 von Rainer »

ulenz

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #17 am: 05. April 2004, 10:26:59 »
XP hat dafür das größere Treiberangebot und solche nützlichen Dinge wie ein integriertes Packprogramm und eine wesentlich bessere Darstellung von Bilddateien als Windows 2000. Mit ein paar Mausklicks kannst du dir eine klassische Umgebung a la WindowsNT einrichten. XP Professional kann alles, was Windows 2000 auch kann und hat noch einmal eine verbesserte Speicherverwaltung. Wo ist also das Problem ? ???

Rainer

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #18 am: 05. April 2004, 12:31:32 »
ich seh' schon, da muß ich beide probieren...

Rainer

majix

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #19 am: 05. April 2004, 13:56:17 »
Ich würde Dir aus einem einfachen Grund auch zu XP raten: Irgendwann kommt der Punkt, wo es irgendein Produkt gibt, das nur noch auf XP läuft, weil Windows 2000 irgendeine doofe Lib fehlt. Bis jetzt scheint das zwar noch nicht der Fall zu sein, aber man kann ja nie wissen...

Außerdem hat XP ein Feature, das ich unter Windows 2000 wirklich vermisse: Fast User Switching. Es gibt zwar die Möglichkeit, eine Applikation unter einem anderen Benutzer zu starten, aber das klappt nicht immer wirklich gut, eigentlich nur eher selten.

Das würde mir das Leben einfacher machen, wenn meine Freundin wieder vorbeikommt, und sagt "kann ich mal kurz meine E-Mails lesen?" oder auch für administrative Aufgaben wäre das sehr nett.

Grüße,
Kaya

Hanussen

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #20 am: 05. April 2004, 19:33:39 »
Das sind alles so HomeUser Nützlichkeiten. Die Bilddarstellung und die integrierten Funktionen für die Zusammenarbeit mit DigiCams und mit CD Brennern und Zips sind was schönes, aber zum Arbeiten meiner Meinung nicht erforderlich, außer ich bin Heimnutzer der halt gerne Digitalfotos macht und alles möglichst einfach haben will.

FastUserSwitching : *räusper*, auf meinem Athlon mit 1,4 GHz brauch ich da gar nicht anzufangen,..


Der Tag wird kommen da wird Windows XP aus irgend einem Grund unumgänglich sein (uns seis um Doom III zu spielen). Aber diesen Tag schiebe ich solange auf wie es nur geht. Wenn das neue Windoofs 2005 kommt, dann wirds Zeit auf XP umzusteigen :-)).

MfG Hanussen

gr00

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #21 am: 05. April 2004, 22:27:04 »
Wenn der Preis für beide Betriebsysteme der gleiche ist, dann würde ich auf jeden Fall zu XP greifen. Wie gesagt, kann alles was 2K auch kann (Na gut, NetBEUI nicht :)) und ein bisschen mehr und der Support geht länger.
Auch wenn ich immer noch 2K betreibe (Lizenzgründe, XP habe ich nicht erweorben), es gibt keinen Grund bei einer Neuanschaffung noch auf 2K zu setzen.

ulenz

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #22 am: 05. April 2004, 23:15:56 »
--quote:
FastUserSwitching : *räusper*, auf meinem Athlon mit 1,4 GHz brauch ich da gar nicht anzufangen,..
---------
Von der CPU-Leistung her ist das gar kein Problem. Mein "Brot-und-Butter"-PC mit 1333 Mhz AMD Thunderbird ist auch nicht schneller als deiner und macht das problemlos. :)

cycle30

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #23 am: 08. April 2004, 20:33:48 »
Falls jemand mal "Windows Services for Unix" installieren will, der sollte von XP Home die Finger lassen.  >:( >:( >:( >:(

gr00

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #24 am: 08. April 2004, 23:27:17 »
Von XP Home sollte man prinzipiell immer die Finger weg lassen...

Max

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #25 am: 21. Juni 2005, 01:03:22 »
@cycle:

Wieso?... die Installation ging bei mir wunderbar mit ein paar kleinen Tricks.

cycle30

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #26 am: 21. Juni 2005, 14:23:01 »

Zitat

@cycle:

Wieso?... die Installation ging bei mir wunderbar mit ein paar kleinen Tricks.


Raus damit!  ;)

Max

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #27 am: 21. Juni 2005, 20:15:49 »

Rainer

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #28 am: 22. Juni 2005, 03:29:38 »
zurück zu meiner ursprünglichen Frage, sowie aktueller Bericht:

habe mich letztes Jahr für XP professional entschieden. Bis auf die diversen nervenden / lächerlichen Features ganz brauchbar.

Nun stehe ich vor dem nächsten Problem: mein Mainboard (EPOX 8KTA3+) hat den Geist aufgegeben (das weit verbreitete Problem mit defekten Kondensatoren). Also Mainboard gegen ein anderes ausgetauscht (diesmal ASUS) und zuerst mal Linux (SuSE 9.2) hochgefahren (Dual-boot XP und SuSE hatte ich schon vorher betrieben). Das ging ganz gut, mußte nur GRUB und die fstab korrigieren, da ich die Laufwerke anders anschließen mußte (weniger P-ATA I/O-Kanäle als beim EPOX), der Rest (Treiber) machte keinen Ärger.

Anders bei XP: nichts geht mehr (bootet nicht), da das bei XP wohl überhaupt nicht vorgesehen ist, oder kennt hier jemand dafür eine andere Lösung als plattmachen und neu installieren? Die Daten sind kein Problem, kann von SuSE auf alle partitions zugreifen und erst mal sichern. Wäre das bei einem Win2000 besser gegangen? Ich glaube mich zu erinnern, daß ich das unter Win98 auch schon mal geschafft hatte.

Rainer

maxscherr

  • Gast
Re: welches Windows?
« Antwort #29 am: 22. Juni 2005, 20:03:34 »
Was klappt jetzt nicht?

Booten? Oder taucht Windows XP im GRUB gar nicht auf....?

Kommst du in den abgesicherten Modus?

Also allgemein geht es (Dualboot mit SUSE und Win XP Pro).

Worauf du achen musst:  Wenn du XP neu installierst wird der Master Boot Record der Primaerplatte ueberschrieben also genaugenommen wird GRUB ueberschrieben und Linux kannst nicht mehr starten.

Man kann dann GRUB wieder in den MBR installieren mit ner Linux Recovery Disk (keine Ahnung wie das bei SUSE ist aber bei anderen Dists gibts das).

Ist schon ne Weile her, dass ich mich mit sowas beschaeftigt hab... also keine Ahnung ob das alles richtig ist was ich sage ;-)

Einfach mal googlen, wuerde ich vorschlagen.
« Letzte Änderung: 22. Juni 2005, 20:08:05 von maxscherr »