Superuser

Autor Thema: Backup von Linux nach Windows  (Gelesen 3919 mal)

majix

  • Gast
Backup von Linux nach Windows
« am: 05. März 2004, 12:29:12 »
Vielleicht kann mir hier jemand helfen: Ich habe einen Linux-Server, von dem ich gerne ein Backup machen würde. Leider ist das so ein Mini-Teil, so dass ich da keinen Streamer einbauen oder sonstwie anschließen kann. Mein Windows-Rechner verfügt jedoch über einen Streamer.

Die Frage: Wie bekomme ich (möglichst elegant) die Daten von meiner Linux Box auf meinen Windows-Streamer. SAMBA wäre zwar prinzipiell möglich, ist aber nicht ganz das, was ich mir vorstelle.

Gibt es vielleicht eine kleine einfache Backup-Software in Form eines Client/Server Systems?

Grüße,
Kaya

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Backup von Linux nach Windows
« am: 05. März 2004, 12:29:12 »

Hamster

  • Gast
Re: Backup von Linux nach Windows
« Antwort #1 am: 05. März 2004, 12:47:37 »
Hallo Kaya !

Nimm doch Ghost.
Damit kannst Du übers Netzwerk auf jeden Fall CD's brennen.
Ob das ganze mit einem Streamer genauso geht glaube ich jedoch nicht.

bis denne ...
Thomas

majix

  • Gast
Re: Backup von Linux nach Windows
« Antwort #2 am: 05. März 2004, 13:56:34 »
Hmmm... Ghost scheint mir nicht das richtige Tool zu sein. Sowas wie ein remote-tar wäre toll.

Die meiste kommerzielle Client/Server-Software macht natürlich immer mit der Linux Kiste das Backup von einem Windows-System - und nicht umgekehrt. Und ich möchte dafür egentlich auch nicht extra eine Software anschaffen, ich brauche keine komplexe Lösung, einfach nur was ganz primitives, das schnell und einfach zu bedienen ist.

Ich glaube, ich werde an eine andere UNIX Kiste (entweder eine Alpha Workstation oder eine SGI) einen weiteren Streamer anschließen, dann kann ich relativ einfach ein Backup mittels NFS machen. Scheint mir im Augenblick die praktikabelste Lösung zu sein.

Grüße,
Kaya

Brombaer

  • Gast
Re: Backup von Linux nach Windows
« Antwort #3 am: 05. März 2004, 14:52:42 »
Hallo Kaya,

schau mal in die manpages von partimage bzw partimaged rein. Damit sollte sich eine Lösung basteln lassen, allerdings unterstützt das nicht alle Filesysteme. Am besten natürlich wenn Du damit readonly-Filesysteme sicherst.

Viel Glück

Matthias

PS: Optimale Lösung ist Deine kleine Indy mit ner dicken Platte auszustatten, das Ding zu einer definierten Uhrzeit aufwachen zu lassen und das ganze dann remote zu starten und die Datei lokal abzulegen.

Brombaer

  • Gast
remote tar
« Antwort #4 am: 05. März 2004, 14:54:53 »
sowas müsste auch in der Art von

rsh server "tar cf - TollesVerzeichnis" >TollerBackupname

funktionieren. Hab sowas irgendwann mal gemacht aber schon wieder die Hälfte vergessen.

Irgendwo auf dem Remoterechner muss dann noch eingetragen sein, dass sich der andere Rechner/User da auch einloggen dürfen (.rhost ?)

Salut

Matthias
« Letzte Änderung: 05. März 2004, 14:55:25 von Brombaer »

Hamster

  • Gast
Re: Backup von Linux nach Windows
« Antwort #5 am: 05. März 2004, 18:28:51 »

Jetzt hab ich's  ;D

Boote Deine Windoof-Kiste mal mit KNOPPIX !
Wenn der Streamer erkannt wird hast Du gewonnen  :D

Dann mit rsh ... wie Brombaer es vorgeschlagen hat.

bis denne ...
Thomas

majix

  • Gast
Re: Backup von Linux nach Windows
« Antwort #6 am: 05. März 2004, 19:02:25 »
@Matthias:
Ja, daran erinnere ich mich, ich mach jetzt ja von meinem Root-Server so ählich Backups, nur halt mit rsync. Mit tar hatte ich es auch schonmal hinbekommen.

Ich denke eine Mittelfristige Lösung wird einfach irgendwann mal
ein "richtiger" Server mit RAID Array und Streamer sein.

Knoppix wäre auch eine Option, aber da ich sowieso noch einen externen Streamer rumstehen habe, werde ich das dann lieber gleich mit einer passenden *nix Maschine machen. Dann kann ich weiter mit Windows arbeiten/spielen ;)

Falls aber jemand noch eine tolle Idee hat oder ein tolles Programm kennt, mit dem man das direkt mit Windows machen kann - bitte melden, wäre von dem Aufwand her für mich das einfachste.

Grüße,
Kaya

Pinky

  • Gast
Re: Backup von Linux nach Windows
« Antwort #7 am: 06. März 2004, 02:03:13 »
Hallo Kaya

Bei den Windows Services for Unix ist ein NFS client für Windows dabei:
http://www.microsoft.com/windows/sfu/downloads/default.asp

Viele Grüße
Roland