Superuser

Autor Thema: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen  (Gelesen 15104 mal)

MADze

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #30 am: 17. Februar 2004, 11:50:18 »
Moinsen,

Mitch und ich waren bei Reinhard und haben die besagte Indy samt zweier 17 Zöller abgeholt. Muss schon sagen, ein Imposanter Haufen an SGI Hardware (*lechz*).

Endlich hab ich mal einen Monitor, der auch wirklich "LAN-Tauglich" ist, war schon wirklich immer ein Geschleppe, mit dem GDM20 auf ne LAN zu düsen.

An beide Hauptakteure, Christoph und Reinhard nochmal ein Herzliches Danke!!! An die anderen natürlich auch! :-) Nur in der Gemeinschaft sind wir stark! :-)


In diesem Sinne,
Mathias
« Letzte Änderung: 17. Februar 2004, 11:50:58 von MADze »

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #30 am: 17. Februar 2004, 11:50:18 »

Offline Christoph

  • Mood Administrator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 835
  • It must be user error.
    • Profil anzeigen
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #31 am: 20. Februar 2004, 15:53:04 »
Also meine Logistik ist wegen eines unfähigen Lieferanten für PU-Schaum in Sprühdosen leider gestört worden.

Die Rechner werden nun ohne den Schaum verschickt.

Am Dienstag werden die Indy, die Indigo2 und beide O2 abgeholt und sollten dann Mittwoch oder Donnerstag bei den Käufern ankommen.

Die Monitore und die O200 benötigen bessere Polster, also wird entweder der gekaufte Schaum geliefert, oder ich sorge für eine Ersatzlieferung.
Viele Grüße
Christoph

msunix

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #32 am: 20. Februar 2004, 17:19:22 »
@Christoph:
Die O200 bedarf beim Versand besonders vorsichtiger Behandlung! Nachdem ich da schon einmal eine böse Überraschung erlebt hab (eigentlich zweimal, aber die zweite  hatte vorher schon ein anderer auf die gleiche Weise so zugerichtet) würde ich empfehlen, alle Kunststoffteile, insbesondere den Deckel und Frontrahmen vor dem Versand zu demontieren und getrennt zu verschicken. Die Kunststoffteile halten keinerlei mechanische Beanspruchung aus, es reicht schon das Paket kopfüber abzustellen, so das Gewicht der Maschine auf dem Deckel liegt um ihn zu zerstören, auch wenn das Paket noch so gut gepolstert ist.

Bei der Arbeitsweise üblicher Paketdienste würde ich jedenfalls keine O200 mehr unzerlegt verschicken...

Servus,
  Michael

majix

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #33 am: 20. Februar 2004, 18:35:45 »
@Michael:
Danke für den Hinweis!

@Christoph:
Bitte beherzige Michaels Hinweis, ich zahle auch gerne nochmals Versandkosten für die Kunstostoff-Teile nach, daran soll es nicht scheitern!

Grüße,
Kaya

SmellyCat

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #34 am: 20. Februar 2004, 18:54:11 »
*g* Du wärst der erste der eine O200 heil per Post bekommt ;)

Ich will Dir keine Angst machen aber die erste kam von Michael, eben die die er beschrieb. Die zweite - vierte bekam ich per Post und ALLE hatten zumindest eine defekte Fronttüre bei zweien war das Gehäuse oben gebrochen da das Paket wohl auf dem Kopf stand. Bei allen sind ausnahmslos die Nasen der vorderen Füsse ab...

Eine O200 am Stück heil zu verschicken ist unmöglich wie es scheint :-/

bye
Mats

Offline Christoph

  • Mood Administrator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 835
  • It must be user error.
    • Profil anzeigen
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #35 am: 20. Februar 2004, 19:16:23 »
Also der PU-Schaum ist unterwegs und sollte fast schon da sein. Endlich!

Das mit der O200 und deren Plastikteilen leuchtet mir ein.
Kann man die Verblendungen nicht abmontieren und im selben Paket verschicken? Zur Not kommen eben zwei Kisten.
Viele Grüße
Christoph

SmellyCat

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #36 am: 21. Februar 2004, 00:18:21 »
Schon mal ne O200 angehoben? Die macht Muss aus allem was kein Gusseisen ist und dass die liebe Post das Teil immer mit "Sunny side up" stellt wage ich zu bezweifeln ;)

Wenn kein Granulat rauskommen soll würde ich zu 2 Paketen pro O200 raten ;D

bye
Mats

gr00

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #37 am: 21. Februar 2004, 01:07:15 »
Von meinem Brötchengeber aus sind kürzlich zwei O200 an die TH Aachen geschickt worden. Würde mich mal interessieren wie die dort angekommen sind :)

Offline Christoph

  • Mood Administrator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 835
  • It must be user error.
    • Profil anzeigen
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #38 am: 21. Februar 2004, 01:08:36 »
Das Paket wird ja eh recht gross, der Karton bietet viel Platz und es kommt per DPD.

Gib mal was Konstruktives ab und sag mal, ob die Blenden leicht zu demontieren sind?
Viele Grüße
Christoph

msunix

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #39 am: 21. Februar 2004, 01:21:29 »
@Christoph:
Allzuschwer is das nicht, Du solltest es schaffen.  ;)
Zuerst die beiden großen blauen Blechdeckel links und rechts demontieren. Zum Abbauen der Frontblende empfiehlt es sich auch die Festplatten und Blinddeckel rauszubauen, ebenso die Halterung für die 5,25"-Laufwerke.
Der obere Deckel muss vorher mit zwei etwas versteckten Haken an der Seitenfläche vorne oben entriegelt werden und kann dann einfach nach vorne abgeschoben werden. Die Abdekung unter der Fronttüre lässt sich genauso entfernen.
Der Frontrahmen hängt an 6 Haken die von innen durch die Laufwerksschächte entriegelt werden.

Eine bebilderte Demontage-Anleitung findet sich auch im O200 Owner's Guide (007-3708-002) auf Techpubs.

Servus,
  Michael

Hamster

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #40 am: 21. Februar 2004, 02:06:16 »
Hi !

Meine O200 habe ich ja glücklicherweise selbst abholen können  :)

Wenn ich das alles hier so lese wird mir ganz blümerant.

Falls noch jemand einen Satz Standfüße abzugeben hat bitte melden !!!

Auf jeden Fall drücke ich die Daumen daß Kaya's O200 die Reise gut übersteht.

bis denne ...
Thomas

Offline Christoph

  • Mood Administrator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 835
  • It must be user error.
    • Profil anzeigen
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #41 am: 25. Februar 2004, 12:23:17 »
Langsam haben wir es geschafft.
Ich habe heute die Handbücher und die Software erhalten.

Laut Zustellbericht sind die beiden O2 und die Indy bei ihren Käufern eingetroffen.

Die drei Pakete nach Burghausen und die O200 nach Frankfurt sollten hoffentlich noch in dieser Woche raus gehen.
Viele Grüße
Christoph

majix

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #42 am: 25. Februar 2004, 12:48:08 »
Super! Wem muss ich denn dafür jetzt eigentlich alles danken?

Grüße,
Kaya

Rainer

  • Gast
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #43 am: 25. Februar 2004, 13:20:21 »

Zitat

...
Laut Zustellbericht sind die beiden O2 und die Indy bei ihren Käufern eingetroffen.
...

Mit viel Glück habe ich die O2/300 heute früh noch vorgefunden: der Zusteller hatte das Paket einfach über den Zaun (hinter eine breite Gartentürsäule) gestellt. Da es laut Iloxx-Tracking am 24.2. zugestellt wurde, stand es da wohl die ganze Nacht. (Ja, ich wohne in einer wenig kriminellen Gegend  ;D )

Mechanisch hat sie den Transport gut überstanden (nur eine kleine Plastikblende vom CPU-Modul abgefallen, kann man leicht wieder anbringen).Der CPU-Modul war übrigens nicht ganz eingesteckt, d.h. beim Einstecken war wohl der Arretierungshebel in der oberen Stellung, da geht der Modul natürlich nicht ganz rein. Ausprobieren kann ich sie erst heute abend (zu viel Kondenswasser).

Zunächst mal, vielen Dank für den in der Endphase (d.h. die letzten zwei Tage) fixen Transport.

Rainer

Offline Christoph

  • Mood Administrator
  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 835
  • It must be user error.
    • Profil anzeigen
Re: SGI-Paket - Zahlung, Versand, Fragen
« Antwort #44 am: 25. Februar 2004, 13:42:00 »
Mir muss man nicht danken. Für ausreichend Dank hat der 30cm-Stapel Admin-Bücher und die Software gesorgt.  ;D

Danke einfach Reinhard, der die Dinger geholt und verpackt hat.
Vergiss auch nicht seine Frau, die die Rechnerflut ertragen hat.
Und danke auch seinem Sohn, der sein Zimmer wegen Abwesenheit als Lagerraum zur Verfügung stellte.
;D
Viele Grüße
Christoph