Superuser

Autor Thema: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1  (Gelesen 10183 mal)

Lordy

  • Gast
SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« am: 05. Juli 2003, 00:09:47 »
Mehr ist auf der Homepage zu finden:
http://www.5dwm.org/


Gruesse,
chris

mood-indigo.org - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« am: 05. Juli 2003, 00:09:47 »

Barad-Dur

  • Gast
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #1 am: 11. Juli 2003, 22:56:48 »
Nette Idee, aber das Original ist halt doch unschlagbar, gell?  ;D

warfare

  • Gast
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #2 am: 14. Juli 2003, 21:40:45 »
Klar, aber 5dwm hat den Vorteil auf der Intel-Linux Kiste auf der Arbeit zu laufen.
Zwar fehlt noch der fm, aber die Toolchest und den 5dwm gibts schon. Und damit lässt sich recht gut arbeiten.
Vor allem hat IMD4LINUX gegenüber so komischen Dingern wie KDE und GNOME einen Vorteil: es ist sauschnell.

Gruß,

Falk

thomasp

  • Gast
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #3 am: 15. Juli 2003, 22:54:04 »
ist es denn auch ausgereift? scheint ja recht lange in der entwicklung gewesen zu sein. und wie stehts mit der kompatibilität mit kommerziellen anwendungen (maya, softimage, etc)?

grundsätzlich sehr interessant, wenn es denn tatsächlich so fix ist, wie überall zu hören.

SmellyCat

  • Gast
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #4 am: 15. Juli 2003, 23:16:26 »
die Anwendugen setzten auf komerz. Schnittstellen auf wie z. B. Motfi - da hilft Dir der Magic Desktop auch nichts.

Motif z. B. gibt es auch für Linux kostet ca 100 EUR

bye

Mats

Offline sgt_barnes

  • Mood Master
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus kriegt den Käse!
    • Profil anzeigen
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #5 am: 16. Juli 2003, 12:39:12 »
@Mats:

Nope, Motif ist frei, soweit ich informiert bin:

http://www.openmotif.com/download/

Hier gibt's Binaries und für ganz krasse auch den sourcecode (nix für Kinder ;-) ). Ausserdem hat der IMD4L ja auch eine angepasste Motif-Bibliothek, die das typische IRIX-Look&Feel imitieren soll.

@thomasp:

Ich verfolge dieses Projekt schon seit Jahren, zwischendurch war es mal komplett eingeschlafen und die website ein paar Monate nicht erreichbar. Als ich es dann schon aus meinen Bookmarks löschen wollte, ist auf einmal auf OSnews.com ein Hinweis aufgetaucht, dass der IMD4L Fortschritte macht.
Offenbar ist sgi selbst daran interessiert, die Geschichte am Leben zu erhalten. Der Anspruch des Projektes ist es, mit IRIX und dem IMD sourcecode-kompatibel zu werden, was den sgi-Leuten sicher prima in den Kram passt, wenn sie irgendwann mal ihre MIPS/IRIX-Plattform zugunsten von Itanium/Linux aufgeben wollen.
Und Eric Masson macht auf mich nicht den Eindruck, dass er halbe Sachen zum download freigibt. Er hat Jahre damit verbracht, das Ding soweit zu bringen wie es jetzt ist, einen monatelangen "private beta"-Test durchgezogen und scheint das alles prima im Griff zu haben.
Sobald ich meinen PC wieder soweit habe, dass man ein OS drauf installieren kann, kriegt das Ding auf jeden Fall einen Chance bei mir.

Tilmann

Offline Ebbi

  • Mood Administrator
  • Mood Master
  • *****
  • Beiträge: 359
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #6 am: 19. Oktober 2006, 19:34:41 »
Da tut sich nicht mehr wirklich viel, oder?

Offline sgt_barnes

  • Mood Master
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus kriegt den Käse!
    • Profil anzeigen
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2006, 12:22:43 »
Nä, das ist anscheinend schon wieder (!) tot...

Schade drum!

MfG,
Tilmann

Offline Ebbi

  • Mood Administrator
  • Mood Master
  • *****
  • Beiträge: 359
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #8 am: 02. April 2009, 10:50:09 »

pehy

  • Gast
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #9 am: 02. April 2009, 13:33:11 »
HAt das schonmal jemand ausprobiert? Die Anleitung ist ja gut gemacht und eigentlich sollte die Installation damit nichts kaputt machen, wenn man sich genau dran hält. Ich habe bloß gerade kein 32-Bit System laufen, dem ich den Maxx-Deskop überhelfen könnte.

Grüße, Peter

spike

  • Gast
Re: SGI Indigo Magic Desktop for Linux Beta 1
« Antwort #10 am: 06. April 2009, 22:27:20 »
Da gibt es auch ein Päckchen, dass sich MaXX-Desktop-DR2-x86_64.tar.gz nennt... ist vermutlich für 64-Bit Pinguine ;)
Ich habe die Anleitung mal nachgeklickt, aber leider wurden bei mir die Fonts nicht richtig dargestellt :-\
Bis auf diesen kleinen Makel sah es aber trotzdem recht knuffig aus - ausprobieren lohnt sich auf jedem Fall ;)

Sven